01057 Abzocke

Dieses Thema im Forum "Telefonanbieter" wurde erstellt von peter_pan, 5. September 2010.

  1. peter_pan

    peter_pan Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    nachdem ich bereits an anderer Stelle

    http://forum.billiger-telefonieren....-ausland/223-abzocke-010057-a-2.html#post4360

    bereits etwas zur Abzocke der Fa. Protel geschrieben habe, denke ich, dass diese "Firma" durchaus ein eigenes Thema verdient hat - welches hoffentlich möglichst weit vorne in den diversen Suchmaschinen auftaucht.

    Durch oben genanntes Thema aufmerksam geworden, habe ich mir diese Firma mal etwas näher angeschaut. Ganz offensichtlich wird diese Firma nur genutzt um Kunden abzuzocken.

    Schaut man sich die Preisliste dieser Firma

    01057 Fairtalk - Tarifübersicht

    mal genauer an, erkennt man sofort, dass man darauf aus ist, Verbraucher zu täuschen und fett abzusahnen.

    Geworben wird mit

    "Gespräche in die ganze Welt zu fairen Preisen!"

    ein Blick in die Preisliste zeigt etwas ganz anderes.

    Gelockt wird mit Super-Billigtarifen in bestimmte Städte eines Landes. Weicht man nur mit einer Ziffer von der Vorwahl für diese Stadt ab, sitzt man in der Kostenfalle.
    Beispiel Argentinien:
    Festnetz Buenos Aires 0,64 Ct./Min
    Damit taucht man im Tarifrechner hier auf Platz 1 auf.
    Ruft man in eine andere Stadt oder auf ein Mobiltelefon an, tickert die Uhr mit 51 Ct./Min, die kein Mensch für ein Gespräch in das argentinische Festnetz freiwillig bezahlen würde. Bei (für mich) seriösen Anbietern wie z.B. der 01086 bezahlt man dafür gerade mal rund 2,0 Ct./min.
    Und so macht man das bei allen Ländern, wo es besondere Tarife für einzelne Städte gibt.
    Warum gibt es diese besonderen Städtetarife eigentlich? Eine Erfindung gewisser CbC-Anbieter, um Kunden in die Kostenfalle zu locken? Ich glaube ja.

    Wo es diese Städte-Sondertarife nicht gibt, liegt man mit dem Angebot sehr deutlich über den Preisen günstiger Anbieter und macht auch sein Geschäft.

    Also nichts mit "FAIREN PREISEN" - dreiste Abzocke und die Verbraucherschützer schauen (hilflos?) zu.

    Besonders pikant wird das ganze, wenn man hinter die Kulissen schaut.
    Geschäftsführer ist ein(e) gewisse(r) Necip Varol - Sitz der Fa. ist Kaarst.
    Und wie bereits im anderen Beitrag geschrieben, gibt es in Kaarst (und Düsseldorf) ein Firmen-Konglomerat,
    Konglomerat ? Wikipedia
    das überwiegend von einem Herrn Ömer Varol vertreten wird. Und dieser nette Herr vertritt (zufällig?) den Betreiber der 010057.
    01011 und 010011 lässt grüßen !!!

    Das sind mir einfach zu viel Zufälle, als das es noch Zufälle sein können.

    Ich werde mal bei der Bundesnetzagentur, diversen Verbraucherschutzverbänden und Verbrauchermagazinen anklopfen, ob solche -rein auf Verbrauchertäuschung ausgerichtete- Praktiken nicht zu unterbinden sind. Allerdings mit wenig Hoffnung auf Erfolg.

    NACHTRAG:

    Kein Zufall - der Kreis schließt sich:

    11883 - Ihre Auskunft

    Da ist Herr Necip Varol auch Geschäftsführer.
    Und unter gleicher Adresse finden wir auch eine -in diesem Fall die wichtigste- der Firmen des Herrn Ömer Varol

    010057 Telecom GmbH - vorwählen und sparen!

    Was für ein Sumpf - und alle schauen weg. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich k***** könnte
    :mad:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2010
  2. Gasdiscounter

    Gasdiscounter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Tarifhistorie 01057

    Hallo,

    gibt irgendwo die Möglichkeit den im Tarifrechner veröffentlichten Minutenpreis vom o. a. Anbieter vom 29. und vom 31. August 2010 für Gespräche ins thailändische Handy-Netz in Erfahrung zu bringen. In meiner aktuellen Telefonrechnung soll ich für Gespräche an diesen beiden Tagen ca. 90,00 Euro (Minutenpreis 0,59 Euro ) bezahlen. Ich telefoniere fast täglich mit Thailand und informiere mich stets vorher über den günstigsten Tarif insbesondere wenn ich einen Anbieter ohne Tarifansage nutze. Ich bin mir daher ziemlich sicher, das die an jenen Tagen veröffentlichten Preise nicht korrekt waren. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, vielen Dank.
     
  3. spammemad

    spammemad Gast

  4. spammemad

    spammemad Gast

  5. angu

    angu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Protel 01057 (USA Tarif)

    Hallo,

    da ich ab und zu, dann aber lange mit den USA telefoniere, recherchiere ich natuerlich auch vorher den Tarif ueber billiger-telefonieren.de. In der Auswahl des Tarifrechners kann man zwischen den Zielen USA und USA(mobil) unterscheiden.

    Da hat man sich bei Protel wohl etwas einfallen lassen und hat einen eigenen Tarif fuer NewYork kreiert, der das 60fache des normalen USA-Tarifs ausmacht (29 Cent nach New York (und Alaska und Hawaii), 0,5 Cent USA, 01057 Fairtalk - Tarifübersicht Stand 2010-10-20)

    Daher hat das Ganz doch wohl System: Der "normale" Tarif lenkt die Tarifrechner auf den Anbieter 01057 und dort schlaegt dann die Tarifbesonderheit zu - mit einem 60fachen Rechnungsbetrag.

    Wo man alte Tarifuebersichten bekommt, wuerde mich daher auch interessieren.

    Man muss also zusaetzlich noch die Internetseite jedes Anbieters vorher besuchen. Das ist wohl die notwendige Konsequenz.

    Viele Gruesse
    angu
     
  6. spammemad

    spammemad Gast

    01057 "Fairtalk" ist auch nur einer von vielen Anbietern ...

    Die meisten CbC-Anbieter sind nur Wiederverkäufer. Die können darum tatsächlich gar nicht großartig billiger anbieten als der Verkäufer und der große magentafarbene Kontrahent. Und weil die bei den wenigen - und überwiegend äußerst kurzfristigen - günstigen Angeboten draufzahlen, hat das Ganze ganz sicher System. Denn die wollen ja möglichst viel Geld verdienen - und nicht nur irgendwelche Telefonate von fremden Leuten subventinionieren.

    + Telefonsparbuch.de + Schnellrechner Telefontarife - billiger telefonieren ganz einfach listet für viele Anbieter die Tarife der vergangenen sechs Monate. Wenn in deren Nachrichten (+ Telefonsparbuch.de + Nachrichten: Änderungen bei den Telefontarifen) ein Anbieter genannt wird (mit [Strg] + [F] den Anbieter suchen), erscheint nach einem Klick auf den Anbieter eine Übersicht mit den Tarifänderungen dieses Anbieters in den letzten sechs Monaten. Gerichtsverwertbar sind aber wohl nur die im Bundesanzeiger veröffentlichten Tarifänderungen.

    Empfehlenswert ist das in jedem Fall. Wenn man sich trotzdem geirrt hat, könnte auch noch eine Anfechtung wegen Inhaltsirrtum helfen: Anfechtung nach § 119 BGB

    FG
     
  7. Verena

    Verena Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wir haben die Auslandstarife von 01057 inzwischen offline gestellt, um ein transparentes System zu finden, wie unsere Nutzer solche in der Tat grenzwertigen Preise von vornherein erkennen können. Zwar hatten wir keine falschen Preise gelistet und bieten auch den Zugriff auf bestimmte Städteziele, doch die Preispolitik der 01057 ist momentan derart übel, dass wir einen zusätzlichen Handlungsbedarf gesehen haben.

    Wir werden übrigens demnächst neue Tools online stellen, mit denen unsere Nutzer besser erkennen können, welcher Anbieter besonders häufig seine Preise ändert und wer von anderen schon viele schlechte Bewertungen erhalten hat. Dazu wird auch eine grafische Aufbereitung gehören. Wir bitten noch um etwas Geduld, aber wir sind dran!

    Gruß, Verena
     
  8. peter_pan

    peter_pan Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank !

    Ich hatte ja vor einiger Zeit bereits zu 01057 ausführlich berichtet:

    http://forum.billiger-telefonieren.de/telefonanbieter/388-01057-abzocke.html#post4367

    Leider wird dieses Forum viel zu wenig und meist zu spät genutzt - dann wenn man abgezockt wurde.

    Ich kann jedem Geschädigten nur empfehlen, wie von spammemad beschrieben vorzugehen.
     
  9. corealos

    corealos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0

    Es stimmnt.
    Leider habe ich auch zu spät gesehen.
    In meiner aktuellen Telefonrechnung soll ich für Gespräche nach Bukarest ca. 78,00 Euro (Minutenpreis 0,44 Euro,statt 1.1 Cent ) bezahlen.
    Es war auch ende August 2010 wie bei Gasdiscounter.
    Ich telefoniere täglich mit Bukarest und informiere mich vorher über den günstigsten Tarif insbesondere wenn ich einen Anbieter ohne Tarifansage nutze.
    Gruss,
    Corealos
     
  10. peter_pan

    peter_pan Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Bei 78 EUR Rechnungsbetrag (und einem entsprechend dickem Fell gegen penetrantes Nerven diverser Inkassobuden) sollte es dir auf ein paar Euros für ein Einschreibebrief nicht ankommen.

    Anfechtung nach §119 BGB heisst das ZAUBERWORT:

    Wie ?

    http://forum.billiger-telefonieren.de/call-call/315-01011-und-010011-ventelo-2.html#post3987

    Niemand kann dir unterstellen, dass es dein ausdrücklicher Wille war, mehr Geld für das Telefonat auszugeben, als es beispielsweise bei der Telekom gekostet hätte. Du hast dich einfach geirrt!

    Falls du dich dazu entschliessen kannst, diesen Schritt zu gehen, informiere uns bitte, wie diese saubere Firma darauf reagiert.
    Die Stellungnahmen von VENTOLO kennen wir ja bereits - völliger DUMMFUG

    ;)

    Und noch ein Tipp:

    Informiere dich, vor allem vor längeren Gesprächen, IMMER auch auf der Seite des jeweiligen Anbieters und achte auch darauf, ob es besondere Städtetarife gibt.
    Das scheint die neueste Masche zu sein.
     
  11. corealos

    corealos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0

    DANKE für die Info.
    Leider ist das Geld schon ende September Überwiesen worden von meine Frau.
    Gruß,
    Corealos
     
  12. Caratinga

    Caratinga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    01057 Betrug

    Anbieter gesucht unter 01057 gefunden, Brasilien, 0,08 cent/min.
    Ende des Monats der Schock, 0,29 cent/min.
    Ich hatte nach BH telefoniert, auf der mir zugesendeten Tarifüberschrift erschien auf einmal, BH, unter billiger telefonieren kein hinweis auf BH.
    Nach rückfrage der Hinweis man hätte sich auch auf der internetseite von 01057 informieren sollen. Seit 20 Jahren informiere ich mich auf diese weise, und jetzt bin ich auf die Schnauze gefallen.
    HINWEIS an alle diese Vorwahl 01057 meiden, Betrüger :(:eek:
     
  13. peter_pan

    peter_pan Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0

    Die bekannte Masche von 01057. Siehe hier:

    http://forum.billiger-telefonieren.de/call-call/438-tarifhistorie-01057-a.html

    oder hier:

    http://forum.billiger-telefonieren....weiter-billiger-telefonieren-hilft-dabei.html

    Bei wem hast du rückgefragt ? Bei 01057 ? Klar das die so antworten.

    Wenn die Rechnung der Telekom noch nicht älter als 14 Tage ist, kannst du dich - mit sehr guter Aussicht auf Erfolg - wehren

    Wie ? So:

    http://forum.billiger-telefonieren.de/call-call/315-01011-und-010011-ventelo-2.html#post3987

    Mit etwas Mühe verbunden - ja. Und ein dickes Fell gegen lästige Inkassomahnungen solltest du auch haben.

    Viel Glück - falls du dich wehren willst.

    Achja - Mach einen Screenshot von der Tarifseite der 01057 von Brasilien und Brasilien Belo Horizonte. Im Moment 1,1 Ct./Min. für Brasilien und KEIN Hinweis, dass es für bestimmte Städte in Brasilien abweichende Tarife gelten, obwohl sie auch in Brasilien liegen.
    Und du wusstest ja auch nicht, dass du nach Belo Horizonte telefonierst, wofür unter anderm der "SUPERSPARTARIF" 29 Ct./Min. gilt. Also konntest du davon ausgehen, dass der Tarif 0,8 Ct./Min. für ALLE Städte in Brasilien gilt.

    Falls die Rechnung älter als 14 Tage ist, würde ich die Rechnung wegen arglistiger Täuschung nach § 123 BGB

    § 123 BGB Anfechtbarkeit wegen Täuschung oder Drohung

    anfechten. Ansonsten gleiche Vorgehensweise wie bei § 119.

    In diesem Fall sehe ich gute Aussichten auf Erfolg, da hier ganz objektiv eine bewusste Täuschung des Kunden gewollt ist.
     
  14. fallerof

    fallerof Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Die leidigen Billig-Vorwahlen 01057 + 010057

    Leider bin auch ich mit den o.g. angeblichen Billig-Vorwahlnummern mit meiner November-Rechnung hereingefallen. Ich weiß bis heute nicht, wie das passieren konnte.
    Ich verstehe auch nicht, wieso diese Vorwahl-Nummern bei billiger-telefonieren.de in die Empfehlung kamen. Die angefallenen Gebühren nach Kroatien und in die Schweiz sind viel zu hoch. Hier hat uns jemand hereingelegt. In Zukunft streiche ich diese Nummern ganz, um nicht mehr betrogen zu werden.
     
  15. peter_pan

    peter_pan Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Aber wir wissen, wie du dich gegen die Abzocke wehren kannst - falls du das willst.
    Man darf billigertelefonieren auch keinen Vorwurf machen. Zu bestimmten (und nur diesen) Zielen war ja auch 01057 sehr günstig.
    Mittlerweile hat bt.de diesen Anbiter aber auch aus der Übersicht herausgenommen, weil die Handlungsweise unerträglich war.

    Das Zauberwort heisst Anfechtung nach § 119 BGB. Benutz mal die Suchfunktion hier.

    Um mehr zu sagen, müssten wir allerdings die Daten aus dem Einzelverbindungsnachweis haben. Habe für mich die Emailbenachrichtigung freigeschaltet. Ein (anomysierter) Einzelverbindungsnachweis könnte uns dabei seher helfen.

    Du solltest aber ganz schnell die Zahlung an die 01057 bei der Telekom sperren lassen (falls die Rechnung abgebucht wird) bzw. die Telekomrechnung ohne die Beiträge an die 01057 überweisen. Und der 01057 gegenüber die Rechnung anfechten.

    Wie ? Schau mal hier:

    http://forum.billiger-telefonieren.de/call-call/315-01011-und-010011-ventelo-2.html#post3987

    Wobei es letzlich egal ist, wie du es genau formulierst. Letztendlich solltest du möglichst schnell Ventelo gegenüber (nachweisbar - per Einschreiben Rückschein) erklären, dass du den Vertrag wegen Irrtum anfechtest.
    Danach ist Ventelo am Zug.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2010
  16. spreejunge

    spreejunge Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Achtung 01057 Abzocke!!!

    Auf keinen Fall telefoniere ich mehr mit dieser Vorwahl. Habe für ein paar Minuten telefonieren in die Schweiz EUR20,23 (!!!!)auf der Telekomrechnung. Nun habe ich mir diese Website mal angeguckt und was muß ich da sehen:

    Tarifmatrix für Schweiz Zürich
    Alle vorherigen Preise verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Preise in Cent/Min. (inkl. MwSt),
    die Abrechnung erfolgt im Minutentakt (60/60) sofern nicht anders angegeben.
    Die Tarife sind gültig ab 05.11.2010 17:00 Uhr
    Vom Festnetz der Deutschen Telekom
    01057 Fairtalk
    29,00 ct./Min.

    29 cent!!!!! pro Minute - Das wird so auf billiger telefonieren nicht angezeigt. Man muß wirklich näher schauen, damit es einem auffällt. Hände weg!
    :mad:
     
  17. Verena

    Verena Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Hallo spreejunge,

    es tut uns leid, dass du so teuer telefoniert hast. Wir haben 01057 mit allen Auslandspreisen sofort und komplett aus der Listung genommen, als wir von diesem kundenfeindlichen Preisgefüge erfuhren. Da wir bei den meisten Anbietern die Daten über ein automatisches Tool einlesen, sieht man beim Updaten des Tarifs nicht immer alle Datensätze.

    Schon bald werden wir unseren Nutzern ein neues Feature zur Verfügung stellen, mit dem ihr Anbieter bewerten und Kommentare abgeben könnt. Wir hoffen, damit noch mehr Transparenz und Hilfestellung zu bieten.

    Gruß, Verena
     
  18. peter_pan

    peter_pan Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Tja - aber irgendwie schaffen die es immer wieder, bei euch gelistet zu werden (s. Anhang).
    Ich will ausdrücklich nichts unterstellen, aber da das nun schon wieder passiert ist, solltet ihr dringend an euren Tools arbeiten.

    Zur Erinnerung:

    http://forum.billiger-telefonieren.de/call-call/460-01057-zockt-weiter.html

    Und für die USA gibt es im Schnellrechner nicht mal eine Städteauswahl. Bei der Schweiz und Portugal (jeweils Festnetz) stehen sie auch wieder auf Platz 1. Mehr Ziele habe ich nicht untersucht.

    Da am Wochenende wahrscheinlich Niemand aus eurem Team erreichbar ist, haben die Abzocker wieder eine nette Plattform, um ahnungslose Nutzer abzuzocken.

    Wäre schön, hier mal eine plausible Erklärung zu lesen, wie das erneut passieren konnte.

    Gruß
    Peter
     

    Anhänge:

  19. peter_pan

    peter_pan Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Das ist das Abzocksystem der 01057 - was man durchaus als kriminell bezeichnen kann.

    Wer ist sich schon immer sicher, in welche Stadt er gerade anruft? Also schaut man unter Schweiz nach - und wird getäuscht Denn obwohl Zürich und andere Städte auch in der Schweiz liegen, zahlt man den 30-fachen Preis. Es findet sich auch kein Hinweis auf der Tarifmatrix Schweiz, dass in gewisse Städte andere Tarife gelten. Also vorsätzliche Verbrauchertäuschung.

    Wenn du den Nerv hast, dich wegen der "lumpigen" 20 EUR zu streiten, solltest du den Betrag bei der Telekom sperren lassen bzw. nicht überweisen.
    Dir ist ein ganz klarer Irrtum unterlaufen (§119 BGB), du kannst den Vertrag anfechten.

    Wie:

    http://forum.billiger-telefonieren.de/call-call/315-01011-und-010011-ventelo-2.html

    Ein Einschreibebrief und ein dickes Fell reichen, diesem sauberen Varol-Clan in die Suppe zu spucken.
    Du solltest dich aber beeilen. Die Rechnung sollte nicht älter als 14 Tage sein.
    Ist die Rechnung älter als 14 Tage, kannst du sie auch wegen arglistiger Täuschung anfechten (§123 BGB - siehe mein Beitrag weiter oben vom 26.10.2010).
    Die Anfechtungsfrist (§ 121 BGB: unverzüglich nach Kenntnis des Anfechtungsgrunds) gilt nur beim § 119 (und 120 BGB). Was im Umkehrschluss bedeutet, dass Anfechtungen wegen arlistiger Täuschung auch später erfolgen können.

    ;)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2010
  20. spammemad

    spammemad Gast

    Hallo,

    meines Erachtens beruht mittlerweile das ganze Geschäftsmodell von 01057 Protel GmbH nur noch auf arglistiger Täuschung. Deren Slogan "Profitieren Sie von unseren fairen Preisen" kann man schon nicht mehr als zynisch bezeichnen. Das ist blanker Hohn.

    Die Schnell-Tarifübersicht (Preisauskunft) von der 01057 Protel GmbH ist z.B. im Moment für die Schweiz zweifellos falsch (siehe Screenshots oben in Beitrag #9). Dort müsste "Schweiz ohne Genf, Lausanne, Zürich und Mobilfunk" stehen. Das ist ohne Frage eine Täuschung. Selbst wenn diese Täuschung nicht vorsätzlich (arglistig) erfolgt sein sollte, kann sich die 01057-Bagage im Streitfall wohl kaum noch darauf berufen, dass der Kunde ja auf deren Homepage den richtigen Preis erfahren konnte. Wer hier für ein Telefonat in die Schweiz mit der 01057 mehr als 0,99 ct/min bezahlt, ist es selbst schuld.

    Außerdem kann man bei total überteuerten Tarifen auch fast immer wegen Irrtum nach § 119 BGB anfechten. Irgendein anderer Anbieter hat in dem fraglichen Zeitraum für die fragliche Destination bestimmt einen wirklich günstigen Tarif gehabt, der hat wahrscheinlich ein ähnliche Netzbetreiberkennzahl (Vorwahlnummer), die Eingabe von "01057" ist dann nur irrtümlich erfolgt. Man sollte also diesen anderen Anbieter (den man eigentlich wählen wollte) und dessen Tarife zu dem jeweiligen Zeitraum in Erfahrung bringen, damit man seinen Irrtum im schlimmsten Fall auch schlüssig beweisen kann.

    Wenn sich irgendjemand tatsächlich auf der Webseite von 01057 über die verschiedenen (Mond-) Preise zu den unglaublich vielen Regionen und Städten von Ländern informiert, wird er wahrscheinlich sofort das offenkundige Schema entdecken und künftig keinesfalls 01057 wählen. Für 010057 gilt leider mehr oder weniger das Gleiche. 01057 oder 010057 haben - abgesehen von den wenigen kurzfristigen Lockvogelangeboten - beide nur vollkommen überteuerte Tarife. Seriös und konkurrenzfähig sieht glaube ich anders aus.

    01056 z.B. würde ich - aus verschiedenen anderen Gründen - in Wirklichkeit niemals wählen, aber als Referenz für einen Irrtum nach § 119 BGB kommen die im Moment immer in Betracht. Es wäre darum sehr gut möglich, dass jemand eigentlich z.B. 01056 wählen wollte, sich aber bei der Eingabe der Nummer geirrt hatte und nur versehentlich bei 01057 oder 010057 gelandet ist. Wer sich ein wenig informiert, wird wohl niemals wissentlich und willentlich 01057 oder 010057 für eine CbC-Dienstleistung wählen. Bei denen kann man eigentlich nur irrtümlich aufschlagen, genau wie bei der 01011.

    FG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. November 2010