01059GmbH Abzocke

Dieses Thema im Forum "Telefonanbieter" wurde erstellt von Marbella, 12. März 2011.

  1. Marbella

    Marbella Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Leider gibt es nun noch ein weiteres schwarzes Schaf unter den Call-by-Call Anbietern. Die 01059Gmbh hat unter billiger-telefonieren mit einem Tarif von 1,5cent pro Minute nach Indien geworben.
    Abgerechnet wurden dann aber ploetzlich 1,42 Euro pro Minute. Telefonisch war niemand zu erreichen. Auf mein Schreiben hin haben Sie erklaert, dass ich zur Nebenzeit telefoniert haette und das eben teurer sei. Von dem Minutenpreis in der Nebenzeit steht aber nirgends was, nicht einmal auf der 01059GmbH Website. Abzocke.. Werde den Sachverhalt meinem Anwalt uebergeben.
    Ich kann nur jeden raten auf keinen Fall ueber 01059 zu telefonieren!!
     
  2. Ernie

    Ernie Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    01059 macht schon seit langer Zeit Unterschiede HZ/NZ bei der Preisgestaltung, aber nicht für alle Länder. Die betreffenden Länder werden dann auf der Webseite auch mit Hauptzeit und Nebenzeit angezeigt. Aktuell z.B. Brasilien Mobifunk, Bulgarien und China.

    Gruß Ernie
     
  3. Marbella

    Marbella Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    01059

    Ja, das ist mir klar. Nur leider wurde das in meinem Fall (nach Indien) weder auf der website billiger-telefonieren.de noch auf ihrer eigenen Website angezeigt. Anstatt 1,64Euro wurden mir 16,47Euro berechnet. Finde ich schon eine Frechheit....
     
  4. Verena

    Verena Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ernie,

    sowohl 01059 als auch 01095 (ich hatte zunächst an einen Vertipper gedacht) haben seit Ewigkeiten einen einheitlichen Preis für Indien. Das hat uns eine Sprecherin heute bestätigt. Hier die Änderungen für Indien über die 01059 im Februar:

    13. Februar 1,60 Cent

    15. Februar 1,50 Cent

    16. Februar 1,48 Cent

    17. Februar 1,40 Cent

    18. Februar 1,33 Cent

    20. Februar 1,30 Cent

    27. Februar 1,50 Cent

    Gruß, Verena

    Könnte es sein, dass du eine Sondernummer erwischt hast?
     
  5. wuddy

    wuddy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    01059 Abzocke

    Als häufiger Nutzer von call-by-call Verbindungen bin ich beim heutigen Empfang meiner Telefonrechnung aus allen Wolken gefallen, hatte sich diese doch nach Nutzung von 01059 für Gespräche nach Frankreich gegenüber dem üblichen Monatsdurchschnitt mehr als verdreifacht.
    Analyse des Einzelverbindungsnachweises - zu erhalten unter www.01059.net und weiter mit Service und Kundenportal - ergab Minutenpreise zwischen 0,01 und 0,15 ct.
    Und hier geht die Falle auf: während der "teuren" Geschäftszeit sind das 0,60 €/Std, am "billigen" Abend ab 18 Uhr allerdings 9,- €/Std.
    Abzocke wie an beim Tanken, bin selbst Schuld, Tarif zu selten geprüft, 01059 aus Wahlwiederholung entfernt und aus meinem Leben gestrichen.
     
  6. franz

    franz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    01059 Abzocke

    Für ein Gespräch nach Russland hat meine Frau für 01 Std und 21 Minuten bei Ventelo 1,97 Euro abgebucht bekommen.
    Nun hatte sich wieder eine günstige Call by Call Nr gesucht.
    Hier war es die 01059. Über diese telefonierte Sie am 09.03.2012
    für eine Zeit von 01.Std und 04 Minuten. Für dieses Gespräch wurden
    uns 10,86 Euro in Rechnung gestellt.

    Reklamation per E- Mail gab folgende Antwort
    In dem Zeitraum vom 24. Juni 2011 bis 10. März 2012 galt für Gespräche in das russische Festnetz ein Tarif von 19,9 Cent pro Minute.

    Meine Frau ist sich sicher, dass dieser Preis so nicht war.
    Wer telefoniert denn für solch einen Preis nach Russland?
    Der ständig günstige Durchschnittspreis liegt bei ca. 2 bis 3 Cent / min.

    Das Geld kann ich problemlos über die Telekomm rückbuchen lassen.
    Aber ich brauche Beweise, dass die 19,9 Cent nicht korrekt waren.

    Was würdet Ihr tun in meinem Fall? Wie ein Richter entscheidet, kann ich nicht sagen. Habe Ihnen bereits einen Vergleich vorgeschlagen, dass ich 2,50 Euro bezahle.

    Immer das gleiche mit diesen Abzockversuchen. In einem anderen Fall
    (Verwarnungsgeld) vor Gericht hatte ich zwar wegen 10 Euro gewonnen, aber der Zeitaufwand und alles andere stand in keinem Verhältnis. Auch in diesem Fall würde ich gerne ein Gericht entscheiden lassen. Ein Betrag auf der Internetseite lässt sich jederzeit verändern.

    Freue mich auf eure Hilfe oder die 01059 GmbH freut sich über unsere Dummheit. Vielen Dank für eure Bemühungen.
     
  7. stultissimus

    stultissimus Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    01059 / 01095

    Hallo franz,

    deine Vermutung ist anscheinend nicht zutreffend, die 01059 hat ziemlich sicher ins Festnetz Russlands bis einschließlich dem 10.03.2012 19,9 ct/min verlangt (+ Telefonsparbuch.de + 01059 Call by Call / Nachrichten Tarifänderungen).

    Aber die 01059 ist zweifellos auch einer von den vielen Anbietern mit einer unseriösen und (****) anmutenden Preisgestaltung. Für gerade mal eine Woche und besonders nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr einen besonders günstigen Preis anbieten - ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Jeder vernünftige Mensch nimmt natürlich an, dass während der normalen Arbeitszeit allenfalls teurere Tarife gelten. Und günstige Preise, die nur eine Woche (oder weniger) gelten, werden gewöhnlich als Lockvogelangebote bezeichnet. Wobei dann immer noch in keinem anderen Bereich des Alltags ein 10-Facher Preisunterschied zu finden ist.

    Ich könnte mir als Ursache für den von dir geschilderten Fall einen Zahlendreher vorstellen. Die 01095 hat eine verblüffend ähnliche Preisgestaltung. Und das ist auch gar kein Wunder, denn die 01095 kommt aus dem selben Stall. Da bleibt es bei Verwechselungen dann quasi in der Familie. Von wegen günstig und übersichtlich.

    Die 01095 hat am 09.03.2012 für Gespräche in Russlands Festnetz 1,38 ct/min verlangt, allerdings nur tagsüber (8:00 bis 18:00 Uhr), spätnachmittags und nachts hingegen nur "supergünstige" 19,9 ct/min (+ Telefonsparbuch.de + 01095 Call by Call / Nachrichten Tarifänderungen).

    Zu dem Thema Irrtum gibt es einen eigenen Thread -> http://forum.billiger-telefonieren.de/call-call/315-01011-und-010011-ventelo-2.html

    Freundliche Grüße und schöne Feiertage

    (Sternchen aus rechtlichen Gründen gesetzt vom Admin)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2012
  8. franz

    franz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stultissimus

    Danke für deine schnelle Antwort. Da ich nur die Aussage meiner Frau habe, könnte ich mir deinen Fall vorstellen. Aber wie erklärst du dir
    die Tarifansage? Meine Frau hätte bei dieser Preisansage aufgelegt und nicht über 1 Stunde telefoniert. Nach Abzug eines normalen Call by call Preises noch für 7,50 zu streiten sehe ich auch nicht sinnvoll, aber diese Unternehmen leben dann von unserer Dummheit. Für mich geht es nicht um diesen Betrag, sondern um Gerechtigkeit. Ich habe keine Beweise, lediglich die Aussage meiner Frau.

    Ob dieser Preisunterschied unter Wucher fällt ist auch nicht eindeutig.
    Wem ein Richter glauben schenkt, weiss auch keiner von uns.

    Habe 01059 ein Vergleichsangebot von 2,50 Euro angeboten und warte mal ab wie es weitergeht. Ansonsten frohe Ostern und nochmals vielen vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.
     
  9. nobi

    nobi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    WOW, wieso benutzt du noch CALLByCall ? Voip scheint mir hier doch die Sichere Variante zu sein, oder?
     
  10. stultissimus

    stultissimus Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    CbC versus VoIP

    Hallo nobi,

    es ist leider so, dass auch die meisten Anbieter von VoIP gerne jede Menge zusätzliche Kosten in ihren Angeboten verstecken. Das bedeutet stundenlang Fußnoten, AGB und spezielle Vertragsbedingungen studieren. Da vergeht manchem schon beim Entziffern der mikroskopisch kleinen, kontrastlosen Schrift die Lust. Und die Formulierungen besorgen dann den Rest.

    Außerdem gibt es überall Mindestvertragslaufzeiten. Aber in einem Markt, in dem sich die Preise täglich ändern, möchte man nicht ein ganzes Jahr gebunden sein. Und zum Ausprobieren ist das auch zu lange.

    Es muss spezielle Hardware für VoIP vorhanden sein. Ein Internetanschluss allein reicht ja noch nicht, man braucht noch ein Sprechset oder ein spezielles Telefon. Der Rechner muss auch Tag und Nacht laufen.

    Man bekommt überwiegend Rufnummern mit einer 032-, 0180- oder 01212-Vorwahl zugeteilt, Anrufe vom Fest- oder Mobilfunknetz zu solchen Vorwahlbereichen sind sehr teuer. Entsprechend wird man von einem normalen Telefon dann kaum noch angerufen.

    Wenn man VoIP und Internet gleichzeitig nutzen will, braucht man oft mehr Bandbreite. Mit z.B. DSL 2000 ist beim Download einer großen Datei VoIP nur noch mit Aussetzerm möglich. Beim VoIP im Mobilfunk ist, neben den hohen Preisen, die Verzögerung von gesendeten Sprachpaketen derzeit das größte Problem. Man fällt sich schnell gegenseitig ins Wort.

    Alles in allem ist VoIP daher für gelegentliche CbC-Nutzer keine echte Alternative. Den meist intransparenten Angeboten, der Mindestlaufzeit, der zusätzlichen Hardware und einer Sonderrufnummer steht simples Vorwählen einer CbC-Kennzahl gegenüber. Und dass gar nicht telefonieren in dem Sinne zweifellos "das Sicherste" wäre, steht sowieso außer Frage.

    Freundliche Grüße
     
  11. nobi

    nobi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Das kann ich so nicht bestätigen...

    Kauf dir eine Fritzbox FON.. Dann behälst du deine ISDN Rufnummern und Leitung. In der Fritzbox kannst du dann einen VOIP Provider eintragen und die Ausgehenden Anrufe darüber automatisch erledigen... Dann ändert sich gar nix ausser die kosten... du kannst dogar wie gewohnt dein altes Telefon weiter verwenden... und der PC kann ausbleiben.... Inden geht dann für 1ct Mobil und Festnetz...

    Habe gestern abend noch einen Provider gefunden, die super günstig anbietet und den kann man der Paypal aufladen. CALL2CALL.de - VOIP Telefonanlage mieten Der bietet zwar keine Rufnummern, aber die brauche ich ja auch nicht...

    Wie man das ganze einrichtet habe ich auf einer AVM Seite gefunden :
    hier der Link :

    FRITZ!Box Fon - clever über das Internet telefonieren

    Ich habe an meiner Fritzbox ein SIEMENS Gigaset dran und ich kann nciht sagen, dass ich nun bei den abgehenden Gesprächen einen Unterschied merke.

    Gruß
     
  12. stultissimus

    stultissimus Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du schon mal ausgerechnet, wie viele Gespräche Du damit führen musst, damit sich die Anschaffung amortisiert?

    Manche Leute wollen oder können gar nicht so viel ausgeben.

    Außerdem bietet hier z.B. Call2Call auch nur eine Tabelle mit Preisen - exakt wie beim CbC. Keine Tarifansage, keine Preisgarantie.

    Was soll daran sicherer sein?

    Freundliche Grüße
     
  13. nobi

    nobi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Aber mal ehrlich. Manchmal muss man halt Geld ausgeben um Welches zu sparen. Ich habe die Fritzbox ja nicht gekauft, weil ich sparen möchte sondern wegen den Funktionen.

    Mit dem Anschaffungspreis gebe ich Dir recht. Das lohnt sich erst nach vielen 100 Gesprächen. Ich wollte Dir nur einen Erfahrungsbericht von meiner Seite geben.

    Weiterhin glaube ich, dass VOIP in den nächsten Jahren zum Standard wird -> siehe :

    Glasfaserausbau der Telekom: Wird 2014 das Telefonnetz abgeschaltet? - computerwoche.de

    Di solltest dich vielleicht schon einmal mit der Technik anfreunden.

    lg
     
  14. stultissimus

    stultissimus Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nobi,

    verstehe mich bitte nicht falsch. Ich habe nichts gegen VoIP einzuwenden, eher im Gegenteil. Aber ich weiß aus meiner Erfahrung, dass mit VoIP nach wie vor etliche Probleme verbunden sind. Und ich habe auch schon VoIP-Gespräche abgebrochen, weil man sich einfach nicht vernüftig unterhalten konnte.

    Ich will nicht deine positiven Erfahrungen herabsetzen, sondern nur darauf Aufmerksam machen, dass man auch unerfreuliche Erlebnisse haben kann.

    Freundliche Grüße
     
  15. nobi

    nobi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    :) habs nicht falsch verstanden... Ich weis, dass die Technik auch manchmal Ihre Tücken haben kann. Das sind aus meiner Sicht Kinderkrankheiten, die sich bald erledigt haben.

    lg
     
  16. calu78

    calu78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Paypal service, Inc betreibt ein Online-Bezahlsystem, mit dem man schnell und sicher nur mit seiner E-Mail-Adresse und Passwort in Online-Shops zahlen kann. [Link von Admin gelöscht]
     
  17. Maler69

    Maler69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    01059 ist ganz schlecht!

    Weil die Telekom angeblich die kosten von ca.1,23 € nicht überwiesen habe, kamen plötzlich mehr als 18,02€ Kosten auf mich zu!
    Das ist einfach gaunerhaft, denn, wenn die das immer wieder mal quer durch das Benutzerklientel können solche Anwälte (Die Aasgeier des Netzes) auch gut leben!!
    HÄNDE WEG!