INFO : Drittanbieterfalle FONIC All-Net Flat

Dieses Thema im Forum "Telefonanbieter" wurde erstellt von inkogni2000, 21. Dezember 2016.

  1. inkogni2000

    inkogni2000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte auf diesem Wege alle Nutzer von FONIC vor dem Abschluss einer FONIC All-Net Flat warnen. Wir haben für meinen Schwiegervater eine All-Net Flat bei FONIC eingerichtet, da er keinen Festnetz oder Internetanschluß hatte. Das Guthaben sollte von FONIC automatisch abgebucht werden, so daß die Kosten der Flatrate gedeckt waren. Das funktionierte auch zunächst. Irgendwann ist mein Schwiegervater durch einen falschen Klick in die Fänge eines Drittanbieter Abzockers namens DIMOCO Germany GmbH geworden. Daß so etwas innerhalb der EU immer noch rechtens ist, ist meines Erachtens eine Frechheit.

    Dadurch fing die Abzocke seitens Fonic an: Dadurch, daß an DIMOCO Germany GmbH 5 Euro abgegangen sind, sei laut FONIC, nicht mehr genug Guthaben da gewesen die FONIC All-Net Flat zu bedienen. Anstatt die fehlenden 5 Euro vom Girokonto einzuziehen hat FONIC einfach wieder auf den classic Tarif (keine Flat) umgestellt. Mein Schwiegervater hat das zunächst nicht mitbekommen, und nutzte das Internet wie gewohnt. Dadurch sind ihm am Ende Kosten von 70 Euro entstanden, da alle 2 Tage von FONIC für den klassischen Prepaid Tarif 10 Euro abgebucht wurden. Hier klappte das abbuchen offensichtlich wieder tadellos!!

    Warum FONIC die 5 Euro für die Allnet Flat nicht hat abbuchen können, dafür aber alle 2 Tage die 10 Euro für den Klassic Tarif konnte man mir bis heute nicht beantworten. Da wir zunächst das Geld zurückgebucht haben um das zu klären, folgten Mahnungen und Drohung mit Inkasso aber keine Erklärung.

    Telefonisch kann man mit FONIC nur gegen hohe Gebühren in Kontakt treten.

    Also FINGER WEG VON FONIC!!!
     
  2. Melanie

    Melanie Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    4
    Hallo!
    Das ist sicher sehr ärgerlich, was da passiert ist. Fonic stellt laut Preisliste und wie andere Anbieter auch auf einen Basistarif um, wenn nicht genug Guthaben vorhanden ist. Ich vermute, wenn Sie einen monatlichen Aufladebetrag von 20 Euro vereinbart haben, kann Fonic nicht einfach mehr einziehen. Im Classic-Tarif zieht dann wohl die Regel, dass 10 Euro aufgeladen werden, wenn das Guthaben unter 4 Euro fällt (im Classic gibt es keine Grundgebühr!). Allerdings hätte es in diesem Fall eine SMS-Nachricht geben müssen.

    ich würde Ihnen empfehlen, auf jeden Fall eine Drittanbietersperre einrichten zu lassen, damit so etwas nicht noch einmal passiert. Außerdem können Sie auf Aufladung per Anruf oder SMS umstellen.
    Viele Grüße
    Melanie