Welchen Telefonanbieter wählen?

Dieses Thema im Forum "Telefonanbieter" wurde erstellt von Papa Echo, 2. März 2010.

Schlagworte:
  1. Papa Echo

    Papa Echo Gast

    Hallo,
    Warum gibt es bei Billiger-Telefonieren.de keine Möglichkeit (Tarifrechner), einen günstigen Telefonanbieter auszuwählen?

    Ich suche einen einfachen Analoganschluss ohne DSL. Meine Kriterien: günstige (oder besser gar keine) Einrichtungsgebühren, günstige Monatsgebühren, geringe Telefoneinheiten und KEINE 24 Monate Laufzeit. Call By Call sollte möglich sein. Gegen eine günstige Flatrate hätte ich nichts einzuwenden.
    Der Grund: ich wohne nur vorübergehend in Deutschland. Was passiert, wenn ich einen Laufzeitvertrag abschließe und dann vor Ablauf aus Deutschland wieder wegziehe?
     
  2. Verena

    Verena Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Papa Echo,

    dein Wunschzettel erinnert mich ein bisschen an die berühmte eierlegende Wollmilchsau. Wenn es einen Tarif mit den Eigenschaften gäbe, wie du sie beschreibst, würde niemand mehr einen anderen buchen. Wenn du mir sagst, worauf du verzichten könntest, gebe ich dir gerne einen Tipp.

    Gruß, Verena
     
  3. Papa Echo

    Papa Echo Gast

    Hallo Verena,
    Eierlegende Wollmilchsau? Nein! Ich möchte nur einen einfachen Analoganschluss. Ohne DSL, IPTV oder Sonstiges. Vor ca. 2 Jahren hat man so einen Anschluss noch für ca. 14 Euro im Monat bekommen. Wieso geht das jetzt nicht mehr? Aber die Telekom beklagt sich, dass immer mehr Leute ihren Festnetzanschluss abmelden. Das wundert mich nicht mehr.

    Übrigens: Congstar und Co geht hier nicht, weil die die Telefonie über VoIP abwickeln und das mindestens DSL mit 1 Mbit/s voraussetzt. Hier im Örtchen gibt es das aber nicht.

    Ich bin gespannt, was außer der Telekom (18,95 Euro/Monat + ca. 60 Euro Einrichtung) noch bleibt. Ich finde, das ist zu teuer.
     
  4. Verena

    Verena Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Papa Echo,

    auch vor zwei Jahren gab es keinen "echten" Festnetzanschluss für 14 Euro. Bei der Telekom zahlt man mehr als bei anderen Anbietern, dafür ist auch die Sprachqualität in der Regel viel besser, und man kann Call-by-Call nutzen - was überall woanders nicht geht. Und es gibt einen Tarif, den du innerhalb von 6 Tagen kündigen kannst.

    Du kannst bei Kabel Deutschland zum Beispiel einen Telefonanschluss für 9,90 Euro im Monat bekommen, dazu musst du aber den Kabelanschluss im Keller liegen haben. Auch andere Kabelnetzbetreiber bieten günstige Telefonanschlüsse an. Sprachqualität unterschiedlich, CBC nein, Gesprächspreise zum Teil höher als bei der Telekom, Mindestlaufzeit 12 Monate.

    Wenn du umziehst, interessert das den Anbieter in der Regel überhaupt nicht, der Vertrag muss erfüllt werden. Du kannst nur auf Kulanz hoffen.

    Man muss sich einfach überlegen, was einem wichtig ist. Alles auf einmal gibt es nicht.

    Gruß, Verena
     
  5. Papa Echo

    Papa Echo Gast

    Hallo Verena,
    gerade habe ich noch mal nachgeschaut. Vor zwei Jahren hatte ich einen einfachen Analoganschluss, für den ich 13,50 (diese Zahl hatte ich im Kopf) + 19% MWST (2,57 Euro), also zusammen 16,07 Euro, bezahlt habe. Jetzt kostet dieser Analoganschluss 18,95 Euro/Monat. Was die Sprachqualität, Call-By-Call und kurze Kündigungsfrist betrifft, da hast Du Recht.

    Kabel hätte ich liebend gerne, aber das gibt es hier nicht.

    Mir geht es mehr um die Erreichbarkeit. Es gibt eben doch einige Leute, die nur ungern ein Handy (wegen der Kosten) anrufen. Ansonsten ist es heute einfach billiger, nur ein Handy zu haben.
     
  6. Verena

    Verena Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Papa Echo,

    es gibt natürlich auch Mobilfunker, die Festnetznummern vergeben - meines Wissens aber nur in Verbindung mit längeren Laufzeiten. Und wenn VoIP wegfällt und du einen Handyanschluss wegen der Kosten für die Anrufer nicht nehmen willst und wenn Kabel auch noch wegfällt, dann bleibt wirklich nur die Telekom.

    Es gibt schon gute Ideen, aber fast alles ist über 12 oder 24 Monate fix:

    Telefonanschluss.mobi

    Gruß, Verena
     
  7. Papa Echo

    Papa Echo Gast

    Hallo Verena,
    Telefonanschluss.mobi war ein Super-Tipp! Ich habe dort zwar 24 Monate Laufzeit, aber wenn ich die Kosten für die Laufzeit des Vertrags (238,80 Euro) + einmalige Telefonbox (1 Euro + 10 Euro Versand) nehme (Summe: 249,80 Euro), dann habe ich dieselben Kosten wie bei 10 Monaten bei der Telekom (59,95 Anschlussgebühr + 10 * 18,95 Euro / Monat = 249,45 Euro). Bei dieser Rechnung ist noch nicht berücksichtigt, dass bei Telefonanschluss.mobi eine Flatrate ins Festnetz dabei ist. Selbst wenn ich Telefonanschluss.mobi nur ca. 8 Monate nutzen würde, ist der Breakeven gegenüber der Telekom erreicht.

    Danke!
     
  8. Wallau

    Wallau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Dann musst Du meiner Meinung nach die Mindestlaufzeit einhalten.
    Es gibt Festnetzflats bei denen die Grundgebühr sehr günsig ist.
    Da musst Du Dich dann mal genauer erkundigen. Aber meist haben Flatrates eine Laufzeit von 24. Monaten.

    LG
     
  9. mett

    mett Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    - gelöscht vom Admin -
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2010
  10. Papa Echo

    Papa Echo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auf Grund des Hinweises auf Telefonanschluss.mobi hier in diesem Forum, habe ich damals diesen Anbieter gewählt und einen 24 Monatsvertrag abgeschlossen. Jetzt, nachdem der Vertrag beendet ist, möchte ich mal kurz meine Erfahrungen schildern.
    Telefonanschluss.mobi vermittelt nur einen Vertrag mit Vodafone. Der "Anschluss" hat damals reibungslos funktioniert. Die Flatrate und die Kosten waren natürlich das große Plus bei der Geschichte. Das dicke Minus war die häufig schlechte Sprachqualität. Aus dem Grunde habe ich den Vertrag dann auch gekündigt. Mittlerweile habe ich etwas schnelleres Internet und nutze VoIP mit ISDN Qualität.

    Fazit: so ein "Anschluss" über Mobilfunk ist eigentlich nur eine Notlösung.
     
  11. Verena

    Verena Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Papa Echo,

    danke für dein Feedback! Es ist schade, dass diese Art Anschluss wohl sehr abhängig ist von der Qualität der Übertragung - ähnlich wie NGN-Anschlüsse. Manche Leute sagen, ist super, gibt keine Probleme, andere hingegen warnen vor der meist schlechten Sprachqualität. A propos, wie ist diese denn bei deinem VoIP-Anschluss? Wirklich wie ISDN?

    Gruß, Verena
     
  12. Papa Echo

    Papa Echo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich bin mit der VoIP Qualität meistens sehr zufrieden. Nur wenn ich eine bestimmte Bank anrufe habe ich ab und zu abgehackte Verbindungen.
     
  13. HermannP

    HermannP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Telefonanschluss Vergleich: Kündigungsfrist umgehen

    Hallo

    Mein Stand ist Festnetzflat mit 30 Euro anschlussgebühr und knapp 10 Euro im Monat bei 24 Monaten.

    Aber: Wenn der Anbieter am neuen Wohnort nicht weiter anbieten kann, gilt diese Frist vielleicht nicht. Aber bitte vorher nachfragen.

    Aber ein Telefonanschluss Vergleich mit DSL Angeboten hätte die gleiche Besonderheit und man hätte Internet und auf Wunsch auch Fernsehen.

    Weiteres in diesem Ratgeber...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2014