Mediensysteme für Konferenzen

Dieses Thema im Forum "Telefonkonferenzen" wurde erstellt von foxxie, 5. September 2014.

  1. foxxie

    foxxie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich bei meiner bisherigen Recherche gesehen haben, werden Audiokonferenzen schon noch gemacht, aber der Schwerpunkt liegt doch sehr auf Videokonferenzen mit den Kunden , Lieferanten oder anderen Standorten.
    Ich beleuchte das Thema aus der Sicht eines Unternehmen.

    Nun habe ich auf [Werbung gelöscht] gesehen, dass es dort prof. Mediensysteme gibt, die Audio- und Videokonferenzen mit sehr guter Qualität versprechen. So etwas würde bei der der Neuanschaffung ja Sinn machen, oder?

    Schließlich kommt der Anbieter vorbei und passt die Mediensysteme individuell an die bestehende Räume an. Damit die Sprach- und Klangqualität bestmöglichst ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2014
  2. Tenner

    Tenner Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das kommt immer drauf an wie heufig solche Konferenzen denn statt finden. Denn wenn jemand zwei mal im Jahr so eine Konferenz hat lohnen sich die kosten m.E. nicht. Dafür sind die Kosten dann einfach zu hoch. Dann kann er besser ein gutes Handy mit Vertrag nehmen. Da ist so eine Telefonkonferenz auch mit möglich. Oder man nimmt Skype, was heutzutage auch mit einem guten Mobiltelefon möglich ist.

    Tener
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2015
  3. brato

    brato Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Skype ist auf jeden Fall immer eine günstige Alternative. Internet hat ja mittlerweile fast jeder. Und innerhalb eines Unternehmens ist der DSL-Anschluss ja sowieso vorhanden.
     
  4. Savare

    Savare Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Skype for Business ist da immer noch meistverwendet meine ich, da viele Unternehmen intern heutzutage auch mit Skype/Outlook arbeiten. Solche Konferrenzsysteme werden in der Regel wenn meist persönlich abgestimmt. Ich würde da aber auch immer nach dem Nutzungsbedarf gehen, wie weit was da Sinn macht. Und Anbieter schwimmen auch da genug aufm Markt um sich gegenseitig zu unterbieten-