Meine Erfahrung bei tel. Telekom VVL

Dieses Thema im Forum "Telekom Mobilfunk" wurde erstellt von blackcats, 4. November 2016.

  1. blackcats

    blackcats Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, würde gerne mal meine Erfahrung mit der telefonischen VVL schildern.

    Als langjähriger Bestandskunde von T-Mobile [w], hatte ich mich nach ca 10 Jahren dazu Entschieden, meinen bestehenden Handyvertrag zu kündigen. Der Grund dafür war der, dass ich als Neukunde von besseren Angeboten profitieren kann und andere Mitbewerber auch verlockende Angebote haben.

    Meine Kündigung schriftlich per Einschreiben und per Fax an T-Mobile geschickt und auch zeitnah die Bestätigung erhalten.

    Einige Zeit später, telefonierte ich nochmal mit der T-Mobile Kundenhotline, um nochmal die aktuellen Angebote zu erfragen. Die Mitarbeiterin der Kundenhotline fragte mich, wie es den zu meiner Kündigung meines langjährigen Vertrages gekommen sei. Ich sagte ihr, das mir die aktuellen Tarife der Telekom nicht mehr zusagen, in Hinsicht der Angebote der Mitbewerber.

    Daraufhin hat sie mir ein gutes Angebot unterbreitet:

    Iphone 6 16GB Gold --->249,95 € worauf sie 50€ Rabatt gab ---> 199,95€

    Magenta Mobil L m. H. ---> 59,95€ worauf sie 10€/24Mon. Rabatt gab ---> 49,95€

    2 Monate keine Grundgebühr

    Das Angebot schien für mich sehr verlockend, jedoch war ich misstrauisch gegenüber einer telefonischen Vertragsverlängerung, da ich solche Angelegenheiten bisher immer im T-Punkt abgewickelt habe. Ich fragte die Mitarbeiterin der Kundenhotline, ob es möglichkeit bestünde, das ich sie noch mal telefonisch kontaktiere könnte, da ich mir das ganze überlegen wollte. Sie sagte mir, das es mir nicht möglich wäre sie telefonisch zu erreichen, systembedingt, aber sie bot mir an, mich am darauffolgenden Tag um 10:05 anzurufen, da sie dann gerade Pause hätte. Desweiteren teilte sie mir noch mit, das es möglich sei, das sie mir sogar 3 Monate die Grundgebühr schenken könne, wenn sie mich um 10:05 anrufe würde. Das war natürlich sehr verlockend und ich willigte einem Rückruf ihrerseits vertrauensvoll zu.

    Am Abend war ich dann noch im T-Punkt und habe nachgefragt, ob es auch dort möglich wäre diese Rabatte zu bekommen und dort den Vertrag abzuschliessen. Dieses wurde aber verneint, mit dem Hinweis, das nur Tarifpreise aus dem Katalog übernommen werden können. Solhe Rabatte könnte ich nur direkt bei T-Mobile erhalten, teilte mir die nette Mitarbeiterin im Shop mit.

    Abends wieder zuhause habe ich mich über google über die telefonische Vertragsverlängerung informiert. Es entstanden Positive wie Negative Eindrücke. Es gab sowohl Vertragsinhaber, bei dennen die telefonische VVL problemlos und komfortabel klappte, jedoch auch welche die schlechte Erfahrungen mit der telefonischen VVL gemacht haben. Nachzulesen in entsprechenden Foren.

    Heute Morgen 11.11.2014 um 10:06 erfolgte dann tatsächlich der Rückruf der Mitarbeiterin der Kundenhotline. Sie hatte sogar die gute Nachricht, das sie mir jetzt die 3 Monate anstelle von 2 Monaten die Grundgebühr schenken könnte. Während des Telefonates habe ich mir ein Gesprächsprotokoll geschrieben um auch ncihts zu vergessen. Laut Aussage der Mitarbeiterin sollte das heutige Angebot wie folgt lauten:

    Iphone 6 16GB Gold 249,95€ minus einem Rabatt von 50€

    Magenta Mobil L m. H. 59,95€ minus einem Rabatt von jeweils 10€ monatlich für 24 Monate.

    3 Monate keine Grundgebühr

    Dieses Angebot war sehr verlockend und ich willigte ein, nachdem ich mehrmal das ganze hinterfragt habe und sie meinte das sie das dann so umstellen würde und dass das Handy eine Lieferzeit von ca 2 Wochen haben würde.

    Recht zeitnah bekamich auch die Vertragsunterlagen per Email, wo dann alle Daten drinstanden ausser die 10 € Rabatt monatlich auf die Grundgebühr. Mit dem Hintergrundwissen, das ich gestern Abend noch in Foren über schlechte Erfahrungen und Versprechen der Kundenhotline gelesen hatte, man glaubt es kaum aber es gibt Leute in Foren, welche Von Falschaussagen seitens der Mitarbeiter reden, sogar Sachen wie Abzocke und Lockmittel sind zu lesen.

    Jetzt war ich misstrauisch und rief die Kundenhotline an um Nachzufragen, warum die 10€ Rabatt monatlich auf die Grundgebühr nicht im Vertrag stehen, sondern nur der Hinweis auf einsicht in die aktuelle Preisliste. Die Kundenhotlinemitarbeiterin schaute in meinen Vertrag und sagte er wäre 3 Monate kostenlos, danach würde er 59,95 laut der aktuellen Preisliste und nicht wie bei der telefonischen VVL abgesprochenen 10€ Rabatt monatlich kosten. Sie schob das ganze auf eine evtuelle Verwechselung des Tarifes, und das der Tarif für 49,95 ja nur 1,5GB Volumen hätte. Eine Verwechselung ist denkbar gering in Anbetracht meines Gesprächsprotokolls und der Rede von 3GB Volumen. Auf Nachfrage ist ein Gespräch mit der Kollegin welche die telefonische Vertragsverlängerung abgewickelt hat nicht möglich, aber sie würde ihr eine Email mit der bitte um erneute Kontaktaufnahme schicken.

    Als hätte ich es geahnt nachdem was man im Internet so liesset mit den Erfahrungen bei der telefonischen VVL....... hätte ich das nicht nochmal kontroliert, wären auf mich nach den 3 Monaten monatlich 59,95€ anstelle der abgesprochenen 49,95€ zugekommen. So kann ich wenisten den Vertrag noch wiederrufen.

    Liebe Telekom...Danke!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. November 2016