Vergleich

So unterscheiden sich Huawei P20 und Apple iPhone X

Apple hat das iPhone X im Jahre 2017 auf den Markt gebracht, das P20 von Huawei folgte Anfang 2018. Beide Geräte sind der Oberklasse zuzurechnen, wobei das iPhone ein ganzes Stück mehr kostet. Schauen wir uns mal an, was die beiden Smartphones zu bieten haben.

21.11.2018, 11:09 Uhr
Apple iPhone 8 Huawei P20© Apple Inc./Huawei

Sowohl Apples iPhone X als auch Huawei P20 haben ein 5,8-Zoll-Display, das nur von einem schmalen Rahmen eingefasst wird. Beide haben oben mittig eine Notch, deren Zweck es ist, diverse Komponenten (Frontkamera zum Beispiel) aufzunehmen, die aufgrund des sehr dünnen Rahmens nicht mehr anders ins Gehäuse gepasst haben. Bei Huawei immerhin fällt die Aussparung deutlich schmaler aus.

Außerdem verbaut der chinesische Konzern noch einen echten Home-Button im unteren Bildschirmrand, was einigen Nutzern gefallen dürfte. Die Rückseite der beiden Smartphones fällt da schon um einiges identischer aus, die Position des Kameramoduls ist quasi gleich (oben links). Nur der Blitz sitzt beim P20 nicht zwischen den beiden Linsen, sondern darunter. Und wie sieht es mit den weiteren Komponenten aus?

Die Hardware von iPhone X und Huawei P20 im Detail

Das mit einem Edelstahlrahmen und einer Glasrückseite ausgestattete iPhone X beherbergt ein 5,8 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.436 x 1.125 Pixeln. Beim P20 (bestehend aus einem Aluminiumrahmen und einer Glasrückseite) misst es ebenfalls 5,8 Zoll (LCD), bietet jedoch mit 2.244 x 1.080 Pixeln eine etwas geringere Auflösung. Beim Prozessor kommt jeweils eigne Eigenentwicklung zum Einsatz, Apple setzt auf seinen A11 Bionic Chip und Huawei auf seinen Kirin 970 (acht Kerne). Beim Arbeitsspeicher hat das P20 die Nase vorne, er beträgt nämlich 4 GB (beim iPhone X sind es 3 GB), wobei hier natürlich das typischerweise gute Zusammenspiel der Komponenten bei Apple-Handys bedacht werden muss. Der interne Speicher lässt sich in beiden Fällen nicht erweitern und beträgt 64/128 GB beim Huawei P20 und 64/256 GB beim iPhone X.

Apple iPhone X© Apple Inc.

Interessant wird es auch bei den Entsperrmöglichkeiten, denn während das P20 im Home-Button einen Fingerabdrucksensor integriert hat, fehlt dieser beim iPhone X komplett. An seiner Stelle wurde eine Gesichtsentsperrung namens Face ID verbaut. Die Abmessungen sind bis auf die Höhe auf einem Niveau, es treffen 149,1 x 70,8 x 7,65 Millimeter (Huawei) auf 143,6 x 70,9 x 7,7 Millimeter (Apple). Das etwas höhere Gewicht vom iPhone X fällt im Alltag nicht auf (174 Gramm gegen 165 Gramm). Für die Energieversorgung schlummert im P20 ein Akku mit 3.400 mAh, im Jubiläumsgerät von Apple sind es 2.716 mAh. Beim vorinstallierten Betriebssystem stehen sich Android 8.1 (Huawei) und iOS 11 (Apple) gegenüber.

Kamera-Check und Fazit: iPhone X und Huawei P20

Das iPhone X und P20 tragen jeweils eine Dual-Kamera am Rücken. Im ersten Fall sind es zweimal 12 Megapixel, im zweiten Fall sind es 12 und 20 Megapixel (Leica). Größere Unterschiede weist die Frontkamera auf, hier werden nämlich einmal 7 (iPhone) und einmal 24 Megapixel geboten (P20).

Im direkten Vergleich bietet das in Space Grau und Silber erhältliche Apple iPhone X das interessantere Design. Dafür gibt es im Huawei P20 (Twilight, Pink Gold, Blau und Schwarz) noch einen Fingerabdrucksensor und der Akku ist stärker, zudem ist das Gerät auch als Dual-SIM-Version zu haben. Bei einer Kaufentscheidung sollte man die Geräte daher selbst in der Hand halten, schon alleine wegen der unterschiedlichen Betriebssysteme. Nicht zuletzt dürfte auch der Preis eine Rolle spielen. Vor die Wahl gestellt, ob man ein iPhone X oder ein P20 von Huawei kauft, werden sparsamere Zeitgenossen sich wohl eher für das Android-Smartphone entscheiden, während für Fans der Apple-Geräte die Wahl ebenfalls klar ausfallen dürfte.

Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks