iOS 8

Apple bringt Updates für iPhone und Mac

Apple bringt seine Betriebssysteme iOS 8 und OS X Yosemite auf den neuesten Stand und beseitigt dabei einige Ärgernisse für Nutzer. So soll der freie Speicherplatz bei iOS nun deutlich größer sein. Auch Mac OS erhält ein umfangreiches Update.

iPhone 6© Apple

Berlin (dpa/tmn/red) - Die gute Nachricht für Besitzer älterer iOS-Geräte mit nur acht Gigabyte Speicher: Zum Update auf Version 8.1.3 soll nun deutlich weniger freier Speicher nötig sein. Der Speicherhunger von iOS 8 hatte bisher viele Nutzer vom Wechsel auf das neue Betriebssystem abgehalten. Außerdem wird ein Fehler abgestellt, bei dem Apple-ID-Passwörter nicht für FaceTime- oder Messages-Zugänge eingegeben werden konnten.

So bekommt man das Update

Das Update mit der Versionsnummer 8.1.3 lässt sich entweder per iTunes herunterladen oder über das iOS-Menü und den Punkt "Allgemein/Softwareaktualisierung" anstoßen. Unterstützt werden alle iPhone-Modelle ab dem 4S aufwärts, alle iPads ab dem iPad2, beim iPod-Touch ist nur die fünfte Generation kompatibel.

Schluss der WLAN-Probleme bei Mac OS?

Neben iOS erhält auch Apples Mac OS X Yosemite ein umfangreiches Update. Die neue Version 10.10.2 soll die von vielen Nutzern bemängelten WLAN-Verbindungsprobleme abstellen. Die Suchfunktion Spotlight wird künftig nicht mehr ungefragt externe Inhalte von E-Mails nachladen, außerdem soll die Synchronisation von Audio- und Videosignalen bei der Verwendung von Bluetoothgeräten nun besser funktionieren. Die Datensicherungssoftware Time Machine kann nun auch Inhalte aus dem Onlinespeicher iCloud Drive verwalten.

Zusätzlich zu den neuen Funktionen wurden auch einige bekanntgewordene Sicherheitslücken geschlossen. Nutzer können das Update über den Mac Appstore herunterladen. Für Nutzer von OS X 10.8 sowie 10.9 steht dort auch ein Sicherheitsupdate bereit.

Quelle: DPA

Top