Gerüchteküche

Apple soll größere iPhones planen

Die Hinweise auf kommende größere iPhone-Modelle verdichten sich. Jetzt berichtete das "Wall Street Journal" von Apples Plänen, ein iPhone mit 4,5 Zoll großem Bildschirm herauszubringen und eines mit einer 5-Zoll-Diagonale.

Apple© Apple

New York (dpa/red) - Die Pläne könnten sich aber noch ändern, hieß es einschränkend. Das Unternehmen selbst nahm wie üblich keine Stellung. Apple selbst äußert sich traditionell nicht zu neuen Produkten, das "Wall Street Journal" lag mit seinen Informationen über bevorstehende Apple-Produkte aber schon oft richtig.

Beide neuen Modelle würden ein Aluminium-Gehäuse haben, schrieb die Zeitung weiter. Apple wolle den Plastik-Mantel des aktuellen Modells iPhone 5c wieder aufgeben. Der Konzern hatte viel Geld in eine Werbekampagne dafür gesteckt, laut Medienberichten verkaufte sich das teurere iPhone 5s aber deutlich besser.

Der Trend geht zu größeren Smartphones

Apple verweigerte sich bisher dem Trend zu sehr großen Bildschirmen, damit das Smartphone weiterhin mit einer Hand bedient werden kann. Die aktuellen Modelle kommen auf Diagonalen von vier Zoll. Das ist im Vergleich zur Konkurrenz immer noch klein. Schon seit geraumer Zeit wird deshalb spekuliert, dass Apple auf den Trend zu größeren Displays aufspringen könnte. Vor allem auf dem immer wichtiger werdenden chinesischen Markt sind größere Smartphones beliebt.

Neue iPhones kommen meist im Herbst

Apple bringt üblicherweise im September oder Oktober eine neue iPhone-Generation heraus. Zuletzt hatte der kalifornische Konzern gleich zwei Modelle vorgestellt: Das teurere 5s mit Aluminiumgehäuse und Fingerabdruck-Scanner sowie das etwas günstigere 5c mit Plastikgehäuse. Hauptrivale ist Samsung mit seiner Galaxy-Baureihe, die mit dem Android-Betriebssystem von Google läuft.

Quelle: DPA

Top