Update

Apple stellt iOS 12.2 mit etlichen Neuerungen bereit

Mit dem Update auf die aktuelle iOS-Version 12.2 sollen Nutzer sowohl diverse neue Features nutzen als auch von Verbesserungen profitieren können. Die Apple-Techniker haben zudem etliche Fehler behoben.

Apple iPhone XRSowohl für iPhones als auch für iPads ist nun die neue Version iOS 12.2 verfügbar.© Apple Inc.

Cupertino – Im Rahmen des Presse-Events am 25. März 2019 hat Apple auch iOS 12.2, die aktuelle Version seines mobilen Betriebssystems, zum Download freigegeben. Verfügbar ist das Update für iPhones ab Modell 5s und höher, den iPod touch 6G (iPod 7,1), für zahlreiche iPads sowie für Apple TV 4 (Apple TV 5,3). Nutzer sollen von etlichen Neuerungen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen profitieren. Wir geben einen Überblick.

Neue Animojis und weitere Neuerungen in iOS 12.2

Apple stellt in iOS 12.2 die vier neuen Animojis Eule, Wildschwein, Giraffe und Hai zur Nutzung ab dem iPhone X, auf dem iPad Pro 12,9 Zoll (3. Generation) sowie auf dem iPad Pro 11 Zoll bereit. Als weitere Neuerungen führt Apple in den Release Notes auf:

AirPlay

  • AirPlay-Multitasking für Video ermöglicht das Suchen in anderen Apps sowie die Wiedergabe anderer Video- oder Audiodateien im Kurzformat lokal auf deinem Gerät ohne AirPlay zu unterbrechen
  • AirPlay-Zielgeräte sind nun nach Inhaltstypen gruppiert, sodass die Geräte für die Wiedergabe schneller zu finden sind

Apple Pay

  • Kunden von Apple Pay Cash können jetzt mithilfe ihrer Visa-Debitkarten Sofortüberweisungen auf ihre Bankkonten vornehmen
  • In der Wallet-App werden Apple Pay-Kredit- und Debitkartentransaktionen jetzt direkt unterhalb der Karte angezeigt

Bildschirmzeit

  • Die Auszeit kann für jeden Tag der Woche zu unterschiedlichen Zeiten geplant werden
  • Mit einem neuen Ein-/Aus-Schalter können App-Limits bequem ein- und ausgeschaltet werden

Safari

  • Die Website-Anmeldung erfolgt jetzt automatisch nach dem Ausfüllen der Anmeldedaten mit „Passwort automatisch ausfüllen“
  • Beim Laden von nicht verschlüsselten Webseiten werden jetzt Warnungen angezeigt
  • Entfernung der Unterstützung für den nicht mehr gültigen „Do Not Track“-Standard, um potentiellen Missbrauch als Erkennungsvariable (Fingerprinting) zu verhindern; Intelligent Tracking Prevention verhindert nun standardmäßig websiteübergreifendes Tracking.
  • Anfragen über das intelligente Suchfeld können jetzt durch Tippen auf das Pfeilsymbol neben den Suchvorschlägen modifiziert werden

Apple Music

  • Anzeige von mehr redaktionellen Highlights auf einer einzelnen Seite im Tab „Entdecken“, um noch einfacher neue Musik, Playlists und mehr entdecken zu können

AirPods

  • Unterstützung für neue AirPods (2. Generation)

iOS 12.2 bietet auch Verbesserungen und behebt Fehler

Die Apple-Techniker haben auch etliche Fehler behoben und Verbesserungen eingebunden. Das Update auf iOS 12.2 bietet nun unter anderem Unterstützung für den "Luftqualitätsindex"“ in der Karten-App in den USA, Großbritannien und Indien. Außerdem informiert iOS nun in den Einstellungen über die noch verbleibende Garantiezeit des Geräts. In "Nachrichten" soll sich die Qualität von Audioaufnahmen verbessert haben. Mit einer verbesserten Stabilität und Leistung soll Apple TV Remote auf iOS aufwarten. Zudem hat Apple mehrere Probleme behoben und auch die Sicherheit verbessert.

Jörg Schamberg

Wissenswertes zum Thema
Weiterführende Links
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks