Betriebssystem

Apple: Update auf iOS 13.2 ist verfügbar

Was bringt iPhone-Nutzern die Aktualisierung auf iOS 13.2? Laut Apple gebe es Verbesserungen, die Behebung einiger Fehler sowie neue Funktionen wie die Bildbearbeitung Deep Fusion, neue Emojis und weitere Features.

ios© Apple Inc.

Cupertino - Apple hatte Mitte September 2019 iOS 13 veröffentlicht, die neue Version seines mobilen Betriebssystems. In kurzen Abständen folgten seitdem weitere Updates, um etwa Fehler zu beheben. Am Montagabend gab Apple den Startschuss für die Verteilung von iOS 13.2, einem kleinem Versionssprung. Die neue iOS-Version beinhaltet laut Apple Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Zudem soll nun erstmals die Bildbearbeitung "Deep Fusion" verfügbar sein.

Neue Kamerafunktionen, Emojis und AirPods Pro-Unterstützung

Laut den Release Notes zu iOS 13.2 arbeite "Deep Fusion mit der A13 Bionic Neural Engine zusammen. Es sollen auf den neuen iPhone-Modellen iPhone, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max Bilder mit mehr Texturen, Details und weniger Bildfehlern bei geringer Beleuchtung aufgenommen werden können. Die Videoauflösung für die neuen iPhones könne direkt in der App "Kamera" geändert werden. Neu in iOS 13.2 seien zudem über 70 aktualisierte und neue Emojis, die Option "Nachrichten ankündigen" für AirPods sowie Unterstützung für die am Montag vorgestellten neuen In-Ear-Kopfhörer AirPods Pro.

Neuerungen für HomeKit-Video und Siri-Datenschutzeinstellungen

Unterstützung liefere iOS 13.2 über die App "Home" außerdem für die Funktion "Sicheres HomeKit-Video". Damit lassen sich verschlüsselte Videos der Sicherheitskamera aufnehmen, speichern und anzeigen. Zudem soll nun die Erkennung von Personen, Tieren und Fahrzeugen möglich sein. Für Siri gebe es neue Datenschutzeinstellungen. Nutzer können nun einstellen, ob sie Apple erlauben wollen, Siri und die Diktierfunktion zu optimieren. Dazu geben sie Apple die Erlaubnis, Audioaufnahmen der Nutzerinteraktion mit Siri und der Diktierfunktion zu speichern. Zudem können Nutzern den Verlauf ihrer Kommunikation mit Siri und der Diktierfunktion aus den Siri-Einstellungen löschen.

Außerdem fixt iOS 13.2 laut Apple folgende Fehler:

  • Fehler, der verhindern kann, dass Passwörter automatisch in Apps von Drittanbietern eingetragen werden.
  • Löst ein Problem, das verhindern kann, dass die Tastatur beim Verwenden der Suchfunktion angezeigt wird.
  • Behebt ein Problem, durch das es auf dem iPhone X (und neuer) nicht möglich ist, durch Streichen zum Home-Bildschirm zu gelangen.
  • Korrigiert einen Fehler, durch den die App „Nachrichten“ nur eine einzige Mitteilung sendet, wenn die Option zum Wiederholen von Hinweisen aktiviert ist.
  • Behebt ein Problem, bei dem die App „Nachrichten“ anstelle eines Kontaktnamens eine Telefonnummer anzeigen kann.
  • Beseitigt ein Problem, das die App „Kontakte“ veranlasst, den zuvor geöffneten Kontakt anstelle der Kontaktliste zu öffnen.
  • Korrigiert einen Fehler, der verhindern kann, dass markierte Anmerkungen gesichert werden.
  • Löst ein Problem, durch das gesicherte Notizen vorübergehend nicht mehr sichtbar sind.
  • Beseitigt einen Fehler, durch den iCloud-Backup möglicherweise nicht erfolgreich beendet wird, nachdem in den Einstellungen auf „Jetzt sichern“ getippt wurde.
  • Verbessert die Leistung, wenn AssistiveTouch zum Aktivieren des App-Umschalters verwendet wird.

Das Update auf iOS 13.2 ist für iPhones ab iPhone 6s, für den iPod touch 7G sowie für iPads erhältlich. Die Aktualisierung auf die neue iOS-Version lässt sich in den Einstellungen unter "Allgemein / Softwareupdate" anstoßen.

Apple iPhone 11

Apple iPhone 11

  • Betriebssystem iOS
  • 12 Megapixel-Kamera
  • 6,1 Zoll Retina-LCD Display
  • bis zu 256 GB Speicher
  • ab 1,00 € mit Vertrag
iPhone 11 Pro

Apple iPhone 11 Pro

  • Betriebssystem iOS
  • 12 Megapixel-Kamera
  • 5,8 Zoll Retina-LCD Display
  • bis zu 512 GB Speicher
  • ab 1,00 € mit Vertrag
iPhone 11 Pro Max

Apple iPhone 11 Pro Max

  • Betriebssystem iOS
  • 12 Megapixel-Kamera
  • 6,5 Zoll Retina-LCD Display
  • bis zu 512 GB Speicher
  • ab 1,00 € mit Vertrag

Jörg Schamberg

Wissenswertes zum Thema
Weiterführende Links
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks