Vorbestellung

Apple Watch: Keine Warteschlange in Berlin

Die Apple Watch kann nun vorbestellt werden, doch in Berlin war vor dem Apple-Store keine Menschentraube zu sehen. Die Smartwatch kann bisher lediglich online reserviert werden. Indessen warteten Fans in Tokio stundenlang vor dem Geschäft.

Apple Watch Modelle© Apple

Berlin (dpa/AFP/red) - Der Vertrieb der Computeruhr Apple Watch hat in Deutschland ohne die für den Start eines neuen Apple-Produkts üblichen langen Schlangen von Kaufinteressenten begonnen. Vor dem Apple Store in Berlin stellten sich nur rund 30 Kunden an, um die Smartwatch anzuprobieren. Die Erklärung: Die Smartwatch konnte lediglich in Internet vorbestellt werden.

Im Online-Store von Apple ging es hoch her. Dort waren nach wenigen Minuten nur noch einige Modelle zum eigentlichen Verkaufsstart in zwei Wochen (24. April) verfügbar. Kunden, die sich am Vormittag einloggten, wurden für sämtliche 38 Apple-Watch-Modelle auf ein Lieferdatum "in 4 bis 6 Wochen" oder auf den Juni vertröstet.

Dutzende warten stundenlang in Tokio

In Japan bot sich da ein etwas anderes Bild: Dutzende Interessenten warteten bei niedrigen Temperaturen stundenlang vor einem Apple-Geschäft in der Hauptstadt Tokio, bis der Laden am Morgen seine Türen öffnete. Einzeln wurden die Kunden zur "Anprobe" des Geräts gebracht - mitnehmen konnten sie die Uhren aber dort natürlich auch nicht.

In Geschäften wird die Apple Watch nur präsentiert

Seit Freitagmorgen können Kunden in neun Ländern - neben Japan unter anderem auch in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA - die Uhr online vorbestellen. Das günstigste Modell kostet 399 Euro, die Luxusversion in Gelb- oder Rotgold ist für 11.000 Euro zu haben.

Apple hatte Kunden gezielt dazu angehalten, die Computeruhr im Internet zu bestellen. Die Chefin der Apple Stores weltweit, Angela Ahrendts, hatte angekündigt, Kunden auf den Online-Store zu verweisen. In den Laden-Geschäften von Apple und einigen ausgewählten Mode-Boutiquen wird die Uhr den Kaufinteressenten nur vorgestellt. Besitzer einer Apple Watch, die die Einrichtung der Uhr und die Kopplung mit dem iPhone nicht selbst vornehmen wollen, können dies dann in einem weiteren Termin in einem von Apples Geschäften vornehmen lassen.

Quelle: AFP, DPA

Top