Vorinstallierte Apps

Apps von Google und Apple dominieren bei Smartphone-Nutzung

Eine überwiegende Mehrheit von Smartphone-Besitzern nutzt auf Android-Geräten und iPhones vorinstallierte Apps. Das verzerre den Wettbewerb für Drittentwickler, so eine neue Facebook-Studie.

Christoph Liedtke, 08.07.2021, 12:19 Uhr
Apple iOS 14© Apple Inc.

Wer ein Android-Smartphone oder ein iPhone nutzt, dann ist es ziemlich wahrscheinlich, dass die meistgenutzten Apps direkt von Google beziehungsweise Apple stammen und diese bereits auf dem Smartphone vorinstalliert waren. Zu diesem Ergebnis kommt eine von Facebook beauftragte Studie, die von Comscore durchgeführt worden ist und dem Techblog The Verge vorliegt.

Vorinstallierte Apps dominieren - aber nicht in jeder Kategorie

Die Studienergebnisse zeigen, dass Smartphone-Nutzer in den USA mehrheitlich Apps auf ihren Telefonen nutzen, die entweder von Google oder Apple vorinstalliert sind. Solche Apps dominieren etwa in den Kategorien Wetter, Fotos und Uhrzeit. Dem Bericht zufolge habe es die Konkurrenz dadurch besonders schwer, überhaupt von Nutzern entdeckt oder ausprobiert zu werden. Jedoch gilt das nicht für jegliches vorinstalliertes Programm: In der Liste der meistgenutzten Apps von Apples iOS taucht weder der eigene Kartendienst noch die Musik-App des Konzers auf. Die Google-App Gmail ist unter iOS der Mail-App von Apple zudem dicht auf den Fersen.

Facebook ist mit Apps in beiden Top-20-Listen vertreten und sticht in zweierlei Hinsicht als Drittentwickler für iOS und Android hervor: Kein weiterer externer Entwickler kommt bei Apples mobilem Betriebssystem mehrmals vor, bei Google ist das Soziale Netzwerk mit drei Apps auf der Liste vertreten und damit einzigartig.

Top 20 Apps auf Apple iOS

Rangliste der vorinstallierten und heruntergeladenen Apps in den USA, November 2020

  • Apple Phone
  • Apple Weather
  • Apple Photos
  • Apple Camera
  • Apple Clock
  • Apple Messages
  • Apple Calculator
  • Apple App Store
  • YouTube
  • Apple News
  • Apple Calendar
  • Facebook
  • Apple Mail
  • FaceTime
  • Find My iPhone
  • Amazon
  • Apple Stocks
  • Apple Notes
  • Instagram
  • Gmail

Top 20 Apps auf Google Android

Rangliste der vorinstallierten und heruntergeladenen Apps in den USA, November 2020

  • Google Play
  • Google Search
  • YouTube
  • Gmail
  • Facebook
  • Facebook Messenger
  • Google Maps
  • Google Drive
  • Google Photos
  • Google Contacts
  • Google Camera
  • Amazon
  • Samsung Calculator
  • Instagram
  • Google Calendar
  • Google Clock
  • Pandora
  • Google Duo
  • Samsung Email
  • Walmart

Facebooks Studie hat ein berechnetes Timing

Die Studie von Facebook zu den meistgenutzten Apps auf Smartphones kommt dabei nicht zufällig: Google und Apple stehen immer häufiger unter Beobachtung, da sie eigene Dienste der Konkurrenz vorziehen. So moniert etwa Spotify die Handhabung im Musikstreaming seit Jahren. Gesetzgeber in den USA prüfen aktuell Möglichkeiten, um die Macht der Großkonzerne einzudämmen, darunter fallen auch Gesetze gegen die Bevorzugung eigener Apps gegenüber der Konkurrenz.

Die erhobenen Daten von Comscore sind insofern interessant, da Google und Apple Nutzungszahlen für ihre vorinstallierten Apps nicht offenlegen, und nun erstmals dargestellt werden kann, wie solche Apps mit Programmen von Drittentwickeln konkurrieren. Die vom Dezember 2020 stammenden Daten sammelte Comscore von Apps und Webseiten. Außerdem wurden 4.000 Personen im November 2020 zu ihren Nutzungsgewohnheiten von vorinstallierten Apps befragt.

Apple: Studie erwecke falschen Eindruck zum Wettbewerb im App Store

Während Google noch nicht auf eine Stellungnahme von The Verge reagierte, meldete sich Apple bereits zu Wort und kritisierte die Umfrage. Sie erwecke den falschen Eindruck, dass wenig Wettbewerb im App Store herrsche. Auch die Methodik der Umfrage sei in vielerlei Hinsicht fehlerhaft, die Rankings stünden zudem im Widerspruch zu den aktuellsten Rankings von Comscore zur App-Nutzung vom April 2021 - die jedoch nicht das Augenmerk auf vorinstallierte Apps legt.

Besonderheiten finden sich in der Studie tatsächlich: In der Rangliste wurden die beiden Browser Apple Safari und Google Chrome nicht aufgenommen, auch Sprachassistenten wie Siri fehlen. Auf Seiten Androids wurde zudem nicht nach bestimmten Herstellern differenziert, die App-Nutzung auf Pixel-Geräten von Google und Samsung-Smartphones könnte sich deutlich unterscheiden.

Dennoch dürfte die Studie verdeutlichen, dass nicht nur die App Stores oder das Fehlen von alternativen Downloadmöglichkeiten die Konkurrenz behindern könnte, bereits die Smartphones selber verfügen über ein breitgefächertes App-Angebot, welches anscheinend vom Großteil der Nutzer angenommen wird, ohne sich nach Alternativen zu informieren.

Günstige Handytarife finden
Wissenswertes zum Thema
Weiterführende Links
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks