Top-Smartphone

Asus ZenFone 6 nutzt Rotationskamera statt Frontkamera und Notch

Das neue Premium-Smartphone ZenFone 6 von Asus wartet mit einer neuartigen Rotationskamera auf, die sich von der Rückseite nach vorne schwenken lässt. Dadurch kann auf Frontkamera und Notch verzichtet werden.

Asus ZenFone 6© ASUSTeK Computer Inc.

Ratingen - Nach OnePlus hat auch Asus in dieser Woche sein neues Flaggschiff-Smartphone vorgestellt. Es bietet nach Unternehmensangaben eine Weltpremiere: Das ZenFone 6 wartet mit einer elektrisch schwenkbaren Rotationskamera auf. Zudem wurde dem neuen Asus-Smartphone ein starker Akku und ein 6,4 Zoll großes NanoEdge Full HD+ Display ohne Notch spendiert. Geschützt wird es durch stabiles Corning Gorilla Glass 6.

Verzicht auf Frontkamera und Notch dank Rotationskamera

Asus ZenFone 6 Die Rotationskamera des Asus ZenFone 6 lässt sich von der Rückseite zur Frontseite schwenken.© ASUSTeK Computer Inc.

Mit der Rotationskamera auf der Rückseite kann Asus auf eine separate Frontkamera und somit auf die Notch im Display verzichten. Zugleich lässt sich damit eine hochauflösende Kamera auch für Aufnahmen von der Frontseite bereitstellen. Mit Hilfe eines Präzisionsschrittmotors ist das Kamera-Modul stufenlos um 180 Grad von der Rückseite zur Vorderseite des Smartphones schwenkbar. Das Kamera-Modul besteht aus einer Sony IMX586 Hauptkamera mit einer Auflösung von 48 Megapixel (MP) und einer Weitwinkel-Sekundärkamera mit 13 MP.

Ein G-Sensor im Modul erkennt die Beschleunigungsrate: Wird das Smartphone fallen gelassen, so soll das Kamera-Modul automatisch in eine sichere Position zurückgebracht werden. Mit den neuen Modi HDR+ Enhanced und Super Night sollen scharfeTag- und Nacht-Aufnahmen gelingen. Künstliche Intelligenz erkennt und optimiert zudem 16 Aufnahmeszenarien. Die Kamera erlaubt Full-HD-Videoaufnahmen mit zu 60 Bildern pro Sekunde sowie Zeitrafferaufnahmen in Ultra HD.

Bis zu 8 GB und 256 GB Speicherplatz

Asus setzt beim 190 Gramm wiegenden ZenFone 6 auf die Qualcomm Snapdragon 855 Mobile Platform mit einem mit bis zu 2,8 GHz getakteten Octa-Core Prozessor und flankiert von 6 GB oder 8 GB Arbeitsspeicher. Im Vergleich zur Vorgängergeneration sollen Nutzer von 45 Prozent mehr CPU-Leistung und von bis zu 20 Prozent schnellerer Grafikleistung profitieren. Der interne Speicher bietet je nach Ausstattungsvariante 64 GB, 128 GB oder 256 GB Speicherkapazität.

Akkulaufzeit von bis zu 2 Tagen

Ein 5.000 mAh starker Akku soll für eine Akkulaufzeit von bis zu zwei Tagen sorgen. Ins Internet geht es drahtlos per WLAN AC (WiFi 5) oder per LTE (Cat. 16) mit bis zu 1 Gbit/s. Unterstützt werden Bluetooth 5.0 und NFC. Gleichzeitig nutzen lassen sich zwei SIM-Karten (Dual SIM) sowie eine microSD-Karte mit bis zu 2 TB Speicherkapazität. Die Entsperrung des Smartphones kann per Fingerabdrucksensor erfolgen.

Android 9 Pie und neue Asus ZenUI 6 Benutzeroberfläche

Als Betriebssystem ist Android 9 Pie installiert. Das ZenFone 6 bietet die neue Asus ZenUI 6 Benutzeroberfläche, die verbesserten Komfort und Geschwindigkeit bieten soll. Dank des neuen Dark Mode Farbschemas soll die Belastung der Augen bei schlechten Lichtverhältnissen verringert werden. Mit Hilfe von OptiFlex wird nicht nur der Start sowie das erneute Laden von Apps beschleunigt, sondern auch Strom im Standby-Modus gemerkt. Dabei merkt sich das ZenFone 6 die bevorzugten Apps des Nutzers und lädt diese im Speicher, so dass diese immer einsatzbereit sein sollen. Neu ist auch ein Private-Listening-Modus: Sprachnachrichten und Interaktionen mit dem Google Assistant werden in dem Fall nur über die Kopfhörer abgespielt, um die Privatsphäre zu schützen. Auf der Seite des Smartphones findet sich ein neuer, physischer Smart Key, der sich individuell zum Starten von häufig genutzten Aktionen einstellen lässt.

Asus ZenFone 6 ab 559 Euro verfügbar

Das Asus ZenFone 6 ist ab sofort zunächst in der Farbe Schwarz, später auch in Silber, mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Speicherkapazität im europäischen Asus Online-Shop zum Preis ab 559 Euro verfügbar. Im Lieferumfang enthalten ist ein Asus ZenEar Pro-Headset.

Jörg Schamberg

Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks