Recycling

Ausrangierte Handys sinnvoll wiederverwerten

Millionen ausrangierte Handys müssen kein Schubladendasein fristen. Man hat inzwischen mehrere Möglichkeiten, die Handys umweltgerecht zu entsorgen - und die Wiederverwertung der Rohstoffe macht absolut Sinn.

Mobiltelefonie© Suprijono Suharjoto / Fotolia.com

Berlin (afp/red) - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ein Internetportal zur umweltgerechten Sammlung gestartet, um die Wiederverwendung und das Recycling alter Handys zu erleichtern. Wie die DUH am Freitag mitteilte, soll die Website handysfuerdieumwelt.de zur zentralen Anlaufstelle für die Verwertung von Althandys werden. Dort sei mit wenigen Klicks die umweltfreundlichste und gleichzeitig finanziell günstigste Art der Entsorgung alter Handys zu finden.

Auch der Restwert wird angegeben

Auf der Website müssen laut DUH nur das Modell und der Zustand des ausrangierten Handys angegeben werden. Schon zeige das System an, ob das Gerät wiederverwendet werden könne und wie hoch der Restwert eingeschätzt werde.

Ressourcen und Rohstoffe sparen

Mehr als 72 Millionen ausrangierte Handys liegen nach Schätzungen des Branchenverbandes Bitkom in den Schubladen der Deutschen. Demnach werden hierzulande jährlich mehr als 30 Millionen neue Handys und Smartphones verkauft, fast jedes von ihnen ersetzt ein altes Gerät. Doch diese alten Geräte sind nicht alle Elektronikschrott. Viele von ihnen könnten wiederverwendet werden, was Geld und Ressourcen spare.

Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks