Roamingkosten adé

blau.de: EU-weit für 9 Cent telefonieren

Der Mobilfunker blau.de macht einen großen Schritt Richtung Abschaffung der Roaming-Kosten. Prepaid-Kunden telefonieren in alle europäischen Fest-und Mobilfunknetze und von dort nach Deutschland für neun Cent die Minute.

blau Mobilfunk© blau Mobilfunk

Hamburg (red) - Auf einer Presseveranstaltung hat blau.de (www.blau.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.) eine neue Strategie vorgestellt, die den Markt ein ganzes Stück weiterbringen dürfte. Alle Prepaid-Kunden des Anbieters zahlen ab jetzt nur noch neun Cent pro Minute in die Fest- und Mobilfunknetze aller EU-Länder (inkl. Schweiz). Auch abgehende Anrufe nach Deutschland kosten nur noch neun Cent.

Aus dem Urlaub für neun Cent nach Hause telefonieren

Urlauber können mit dem blau-Tarif also wie gewohnt nach Hause telefonieren und zahlen den regulären Preis von neun Cent. Damit ist der blau-Tarif deutlich günstiger als der regulierte EU-Tarif, der im Moment eine Maximalgrenze von 24 Cent netto (ca. 28,5 Cent) vorsieht. Beim eingehenden Roaming bleibt es vorerst bei den rund acht Cent, die der EU-Tarif festlegt.

Für neun Cent in alle EU-Länder telefonieren

Auch für Auslandstelefonate in die EU-Länder ist das neue Preismodell sehr lohnend. In die europäischen Festnetze ist ein Preis von neun Cent schon hier und da anzutreffen, nicht jedoch in die Handynetze. Hier zahlte man bei blau.de bisher 29 Cent pro Minute plus 15 Cent Verbindungsgebühr, aber auch ein Preis von knapp zwei Euro an Roamingkosten ist bei anderen Anbietern keine Seltenheit. Nun kann man auch Handys EU-weit für neun Cent erreichen, die Verbindungsgebühr fällt weg. SMS kosten ebenfalls einheitlich neun Cent aus den EU-Ländern nach Deutschland und aus Deutschland in die EU-Länder.

Nur für Kunden im 9-Cent-Tarif

Die neuen Preise sind nur im Prepaid-Tarif von blau.de zu haben, die Konditionen des Allnet-Flat-Tarifs ändern sich nicht. Flatrates oder Minutenpakete bleiben davon unberührt. Auch am Thema Datenroaming wird (noch) nicht gerüttelt. Bis Ende des Jahres will man schauen, wie gut das Angebot angenommen wird. Wie und in welcher Weise es dann fortgeführt oder eventuell ausgebaut wird, will man dann entscheiden.

Die neuen Preise sind automatisch Bestandteil des 9-Cent-Tarifs von blau.de, Neukunden müssen nichts zubuchen und auch Bestandskunden können ab sofort zu den neuen Bedingungen telefonieren, so der Anbieter.

Top