Deal or no Deal?

China Mobile hat das iPhone noch nicht eingetütet

China Mobile und Apple stehen noch immer in Verhandlungen; Berichte einer Einigung wurden dementiert. Ein Deal brächte vermutlich enorme Gewinne ein für beide Riesen.

Apple iPhone 5C© Apple

New York (dpa/AFP/red) - Apple und der weltgrößte Mobilfunk-Anbieter China Mobile konnten bisher zum iPhone noch immer keine Einigung erzielen. Der Bericht des Wall Street Journal vom Donnerstag, ein Vertrag sei unterzeichnet worden und der Verkauf solle noch Mitte Dezember beginnen, wurde zurückgewiesen.

Letzter Große ohne iPhone

China Mobile mit seinen rund 700 Millionen Kunden ist einer der letzten großen Mobilfunk-Anbieter ohne iPhone im Angebot. Die Verhandlungen zwischen den beiden Unternehmen reichen schon Jahre zurück. Streitpunkt ist vor allem die Apple-Forderung nach einer Garantie für die Zahl verkaufter Smartphones. Das Problem soll auch der eigene Standard im 3G-Datennetz sein , mit dem der chinesische Konzern arbeitet. Mit dem Aufbau von Netzen der nächsten Mobilfunk-Generation LTE fiele diese Hürde weg. Der Deal dürfte Apple mit der Zeit einen kräftigen Schub in dem bereits weltgrößten Mobilfunk-Markt China geben. Das chinesische Unternehmen wiederum könnte sich besser gegen seine beiden kleineren Rivalen China Unicom und China Telecom behaupten.

Quelle: AFP, DPA

Das könnte Sie auch interessieren
Top