Netztest 2018

"CHIP": Telekom knapp vor Vodafone mit bestem Mobilfunknetz

Vodafone rückt im "CHIP Netztest 2018" nah an die Telekom heran, kann sie aber nicht vom Thron stoßen. Das Mobilfunknetz von O2 hat sich erheblich verbessert, zeigt aber auf dem Land noch Schwächen.

Sendeantenne© Kara / Fotolia.com

München – In der vergangenen Woche hatte die "Computer Bild" in ihrem Netztest der Deutschen Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
das beste LTE-Netz bescheinigt. Nun kann die Telekom auch im "CHIP-Netztest 2018" den Gesamtsieg holen - zum neunten Mal in Folge. Das Vodafone-Netz punktet jedoch regional in einigen Großstädten sowie in Zügen. Zudem holt O2 mit seiner Netzleistung deutlich auf. Der CHIP-Netztest wurde in Kooperation mit NET CHECK durchgeführt.

Telekom mit bestem LTE-Netz

Das Mobilfunknetz der Telekom wurde mit der Gesamtnote "sehr gut" (1,36) bewertet, Vodafone erhielt erstmals ebenfalls die Note "sehr gut" (1,46) und platzierte sich knapp hinter dem Bonner Konzern auf Platz zwei. Das O2-Netz kommt auf ein "gut" (2,2) als Gesamtbewertung. Die Leistung von O2 sei gegenüber dem Vorjahr um 17,5 Prozent gestiegen, besonders in Städten hätte O2 teils sehr gute Werte erzielt.

Die Telekom habe vor allem bei Up- und Downloadgeschwindigkeiten überzeugen können. Das mobile Internet des Anbieters erhielt die Note 1,39 vor Vodafone mit 1,55 und O2 mit 2,26. Gesondert ausgewertet wurde das LTE-Netz: Die Telekom kam auf die Note 1,28 und hat damit auch laut CHIP das beste LTE-Netz. Für LTE von Vodafone vergaben die Tester die Note 1,36, für O2 mit 1,7 ebenfalls noch ein "sehr gut".

O2 mit geringerer Abdeckung bei Telefonie per VoLTE

Das komfortable Telefonieren per LTE per VoLTE (Voice over LTE) ist in den Netzen von Telekom und Vodafone bereits vielfach möglich, die VoLTE-Abdeckung liege jeweils über 96 Prozent. O2 schaffe in diesem Bereich dagegen erst eine Abdeckung von 82 Prozent. Der durchschnittliche Rufaufbau dauere im O2-Netz daher mit 5,82 Sekunden länger als bei Telekom (3,94 Sekunden) und Vodafone (3,98 Sekunden).

Netzqualität in Hamburg am besten

"Auffallend ist, dass die Netzbetreiber inzwischen immer häufiger Frequenzbereiche für LTE nutzen, die sie eigentlich für ältere Funktechniken wie UMTS oder GSM ersteigert hatten", so Wolfgang Pauler, Testchef von CHIP. In städtischen Gebieten seien die Mobilfunknetze inzwischen sehr gut ausgebaut. Telekom und Vodafone würden zu 99 Prozent fehlerfreie Telefonate in ihren Netzen ermöglichen. In Berlin, Frankfurt und Köln lag das Netz der Telekom vorne, in Hamburg und München hatte jedoch Vodafone knapp vor der Telekom mehr überzeugen können. Auch O2 erzielte in den Städten Hamburg und München eine sehr gute Note, in den übrigen drei Großstädten die Note gut. Nur noch wenig trennte Vodafone und O2 etwa an stark besuchten Plätzen in Berlin und München voneinander. Die beste Netzqualität hatten die Tester in Hamburg ermittelt.

O2-Netz schwächelt abseits der Städte - Vodafone-Netz am besten in Zügen

Schwächen wies dies O2-Netz aber auf Landstraßen und Autobahnen auf: Rund 8,4 Prozent der Dateiübertragungen schlugen fehl. Bei Telekom und Vodafone waren die Messungen außerhalb der Städte dagegen nur geringfügig schlechter als in den Metropolen. Nachholbedarf herrscht dagegen durch die Bank weg noch bei allen Anbietern bei der Netzqualität in Zügen. Vodafone, der beste Anbieter entlang von Bahnstrecken, würde aber langsam einer guten Bewertung näher kommen.

Das detaillierte Testergebnis des "CHIP Netztest 2018" findet sich online unter chip.de/netztest sowie in der gedruckten Ausgabe CHIP 01/2019, die ab 30. November erhältlich ist.

Weiterführende Links
Weitere Infos zum Thema
Top