Yourfone & Co

Drillisch-Marken: eSIM ab sofort bestellbar

Bestandskunden von Drillisch Online-Marken wie yourfone, smartmobil, PremiumSIM & Co können jetzt eine eSIM für ihr Smartphone, Tablet oder Wearable bestellen, wenn dieses eSIM-Unterstützung bietet. Die Aktivierung ist per QR-Code möglich.

SIM-KartenAls Alternative zu klassischen SIM-Karten ermöglichen die Marken von Drillisch Online nun auch die eSIM-Nutzung.© Scanrail / Fotolia.com

Maintal - Bei zwölf Mobilfunkmarken des Mobilfunkanbieters Drillisch Online können Kunden jetzt eine eSIM für ihr kompatibles Smartphone, Tablet oder Wearable bestellen. Das neue Angebot gelte für alle Bestandskunden mit einem LTE-Tarif.

Bestellung einer eSIM kostet einmalig 14,95 Euro

Eine eSIM lässt sich unter anderem in den Apple-Smartphones iPhone XR, XS (Max), iPhone 11, 11 Pro (Max) sowie in iPads nutzen. Für die eSIM-Nutzung gerüstet sind beispielsweise auch aktuelle Pixel-Smartphones, Samsung-Smartwatches wie die Samsung Galaxy Watch und Galaxy Watch Active 2 und die Apple Watch ab Series 3. Bestandskunden sollen die eSIM über die persönliche Online-Servicewelt ihrer jeweiligen Marke buchen können. Angeboten werde die eSIM dort unter "Services/Ersatzkarte" bzw. "Multicard". Alternativ lässt sich die eSIM auch telefonisch über den Kundenservice bestellen. Einmalig berechnet Drillisch Online für die eSIM 14,95 Euro.

Buchbar ist die eSIM von Kunden dieser Mobilfunkmarken:

  • yourfone
  • smartmobil
  • winSIM
  • maXXim
  • PremiumSIM
  • simply
  • DeutschlandSIM
  • Handyvertrag.de
  • BildConnect
  • sim.de
  • Eteleon
  • Galaxyexperte.de

So lässt sich die eSIM aktivieren

In der persönlichen Servicewelt wird für Kunden nach Angaben von Drillisch Online ein QR-Code hinterlegt. Dieser könne mit dem mobilen Endgerät eingescannt werden. Danach sei die eSIM sofort einsatzbereit.

Eine eSIM ist ein fest verbauter Chip im Endgerät, die für verschiedene Anbieter aktiviert werden kann. Eine Plastik-SIM-Karte in den Formaten Nano, Micro oder Mini ist dann nicht mehr erforderlich. Eine klassische SIM-Karte und eine eSIM können aber auch parallel genutzt werden - beispielsweise mit zwei unterschiedlichen Telefonnummern.

Günstige Handytarife finden

Jörg Schamberg

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks