Zusammenarbeit

Drillisch und Tele Columbus bündeln Produkte

Mobilfunker Drillisch und Kabelanbieter Tele Columbus wollen künftig zusammenarbeiten. Wie die Unternehmen ankündigten, will Tele Columbus Mobilfunk-Produkte in sein Angebot aufnehmen. Auch Konkurrent Kabel Deutschland hat bereits welche im Programm.

Tele Columbus AG© Tele Columbus AG

Maintal/Berlin (dpa-AFX/red) - Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus (www.tele-columbus.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) und der Mobilfunkanbieter Drillisch wollen künftig zusammenarbeiten. Tele Columbus plane im zweiten Halbjahr sein Angebot um Mobilfunk vom TecDax-Unternehmen zu erweitern, teilten beide Unternehmen am Montag gemeinsam in Berlin mit. Tele Columbus werde die Angebote und den Kundenservice sowie die Abrechnung übernehmen. Drillisch soll für die Netzdienste und die Produktentwicklung verantwortlich sein.

Bündelung von Kabel-TV, Internet und Telefon

Mit der Zusammenarbeit wollen die Unternehmen Bündelprodukte aus einer Hand rund um Kabelfernsehen, Internet und Telefonie anbieten. Drillisch nutzt hierfür sein Netzabkommen mit Telefónica Deutschland (o2). Von dem nach Kunden größten deutschen Mobilfunker mietet Drillisch in den kommenden fünf Jahren schrittweise mindestens 20 Prozent der Netzkapazität und braucht dafür Kunden. Der Netzdeal mit Drillisch war ein Zugeständnis von Telefónica an die Brüsseler Wettbewerbsbehörden bei der Übernahme von E-Plus.

Kabel Deutschland machte es vor

Tele Columbus hatte bislang keine Mobilfunkdienste im Angebot. Der Konkurrent Kabel Deutschland allerdings hat durch die Übernahme durch den britischen Mobilfunker Vodafone mittlerweile solche Produkte im Programm.

Günstige Internet-Tarife finden

Quelle: DPA

Weitere Infos zum Thema
Top