Mehr Speed

E-Plus steigert Leistung von Sendestationen

E-Plus rüstet seine Mobilfunkstationen mit Dual Cell auf. Die maximale Geschwindigkeit der Stationen soll damit auf 42 Mbit/s über HSPA+ steigen. Die Einführung von LTE soll durch die Anbindung ebenfalls vorbereitet werden.

E-Plus© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Düsseldorf (red) - Ab sofort startet die E-Plus Gruppe die Aktivierung von Dual Cell in ihrem Datennetz. Mit Dual Cell hochgerüstete Stationen verdoppeln die maximale HSPA-Leistung auf 42 Mbit/s. Mehr als die Hälfte aller Stationen im UMTS-Netz ist nach Angaben von E-Plus (www.e-plus.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der Link ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.) bereits Dual Cell-fähig und soll zeitnah aktiviert werden. Bis Ende des Jahres sollen es mehr als drei Viertel aller Stationen sein, was einer Bevölkerungsabdeckung von 75 Prozent entspreche.

"Heutige mobile Datenservices brauchen keine teuren Spitzendatenraten, sondern die Kapazität und Geschwindigkeit, die wir liefern," sagt Andreas Pfisterer, Technologiechef der E-Plus Gruppe.

Anspruchsvolle Datendienste nutzen

Der Start von Dual Cell markiert den nächsten Meilenstein der E-Plus-Netzoffensive. Bisher hat das Unternehmen bundesweit fast alle UMTS-Sendestationen mit HSPA+ hochgerüstet. Damit versorgt E-Plus nach eigenen Angaben mehr als 85 Prozent der deutschen Bevölkerung mit einem Datennetz, in dem sie auch anspruchsvollere mobile Dienste wie das Streaming von Musik oder HD-Videos nutzen können.

Dual Cell: Mehr Kapazitäten im Netz

Die Aktivierung von Dual Cell - oft als "Dual Carrier" bezeichnet - soll vor allem die durchschnittlich verfügbaren Datenraten und die Kapazität in einer Mobilfunkzelle erhöhen. Teilten sich Kunden bisher in einer Zelle die maximale HSPA+-Datenrate von 21 Mbit/s, stellt Dual Cell bis zu 42 Mbit/s zur Verfügung. Gerade den E-Plus Kunden in Ballungszentren, wo viele Nutzer gleichzeitig in einer Mobilfunkzelle auf ihre Datendienste zugreifen, soll Dual Cell Vorteile bringen. Die Voraussetzung für den Kunden ist der Besitz eines Dual-Cell-fähigen Smartphone oder oder Tablets wie zum Beispiel des Samsung Galaxy S4 oder des iPhone 5.

Weitere Infos zum Thema
Top