Mängel

EU-Bericht: Notruf funktioniert nicht gut genug

Der Notruf unter der 112 sollte europaweit schnelle Hilfe anfordern. Das klappt aber nicht in jedem Land gleich gut, wie ein EU-Bericht feststellt. In einigen Ländern dauert die Ortung des Anrufers zu lange, in Griechenland teilweise über eine halbe Stunde.

Schadenmeldung© Dan Race / Fotolia.com

Brüssel (AFP/red) - Der Notrufnummer 112 soll europaweit der schnellste Weg zur Hilfe sein - ein am Mittwoch in Brüssel veröffentlichter EU-Bericht belegt aber, dass es weiterhin große Mängel bei Entgegennahme der Anrufe und den folgenden Schritten gibt. "Die Mitgliedstaaten müssen mehr tun", urteilte die Europäische Kommission.

Nicht viele Informationen aus Deutschland

Der Bericht bezieht sich auf die Zeit von Anfang Juli 2013 bis Ende Juni 2014 und beruht auf den Angaben aus den jeweiligen Staaten. In 20 EU-Staaten dauerte es demnach in der Regel zehn Sekunden oder weniger, bis ein Notruf entgegengenommen wurde. Aus Deutschland lagen hierzu keine Daten vor. Die deutschen Behörden hätten neben den zypriotischen generell "die am wenigsten relevanten Informationen" bereitgestellt, bemerkt der Bericht.

Ortung dauert bis zu 35 Minuten

Sehr verschieden sind die Zeiten, in denen es gelingt, den Anrufer mittels Telekommunikationstechnik zu lokalisieren. Dies ist wichtig, damit die Rettungsdienste beispielsweise einen Unfallort schnell anfahren können. Innerhalb von zehn Sekunden klappt dies demnach in 17 Ländern. Hinzu kommt Deutschland, wo diese Frist aber nicht flächendeckend erreicht wird, sondern es bis zu 70 Sekunden dauern kann. "Exzessiv lange" dauert die Lokalisierung laut Bericht in Frankreich, Malta und Griechenland, bei Griechenland gar bis zu 35 Minuten.

Notruf per SMS oder Video

Unfallopfer, die nicht mehr sprechen können, haben teilweise die Möglichkeit, die Retter per SMS oder anderen Techniken wie Videostreaming zu benachrichtigen. Solche Wege stehen dem Bericht nach in 22 EU-Ländern zur Verfügung.

112 ist in allen EU-Staaten offizielle Notrufnummer, nicht überall aber die einzige. In Deutschland und anderen Staaten gelten noch weitere Nummern wie hierzulande die 110 für die Polizei.

Quelle: AFP

Weitere Infos zum Thema
Top