Rückschlag

Facebook beendet Support für Blackberry-App

Auch Facebook hat angekündigt, die App für Blackberry nicht mehr länger mit Updates zu versorgen. Ab April lässt sich Facebook von einem Blackberry aus nur noch über den Browser nutzen. Zuvor hatte schon WhatApp das Ende des Supports bekanntgegeben.

BlackBerry Passport© BlackBerry

Waterloo - Blackberry-Nutzer müssen in Zukunft auf eine angepasste Facebook-App verzichten. Das soziale Netzwerk wird den Support für das Betriebssystem Blackberry OS 10 einstellen. Nach Angaben von Blackberry müssen Nutzer von Blackberry OS 7.1 und früher sowie von Blackberry OS 10 Ende März ein Update der Blackberry Facebook-App installieren.

Facebook nur noch im Browser-Fenster

Nutzer, die derzeit die App aktualisieren wollen, erhalten die Nachricht, dass Facebook zukünftig nur noch als Web-Version verfügbar ist. Wer über ein Blackberry in Zukunft Facebook nutzen will, kann dies ab dem kommenden Monat nur noch über den Browser erledigen - dies dürfte Einbuße beim Komfort bedeuten. Facebook spricht dabei von einem browser-basierten "Facebook-Erlebnis"

Laut einer App-Info werden auch die Facebook-bezogene Einträge innerhalb des Nachrichtenzentrums Blackberry-Hub nicht mehr verfügbar sein. Des Weiteren wird auch die Synchronisation von Kontakten und Mitteilungen deaktiviert. Der Support läuft am 31. März vollständig aus.

Dies bedeutet einen weiteren Rückschlag für das Blackberry OS 10. Erst vor kurzem hat WhatsApp angekündigt, die Unterstützung für das Betriebssystem einzustellen.

Top