Gerüchte

Galaxy S6: Mehrere Prototypen im Test?

Das Galaxy S6 dürfte wohl frühestens zum Mobile World Congress im März vorgestellt werden, aber die Gerüchteküche brodelt schon seit Monaten. Nun liest man, dass Samsung noch mehrere Varianten testet und das S6 von Grund auf neu designt werden soll.

Samsung© Samsung Electronics GmbH

Linden (red) - Ein Samsung-Mitarbeiter habe einige Informationen auf dem Social-News-Portal "Reddit" verraten, ein Moderator habe seine Identität bestätigt, heißt es im Blog BGR . Diesem Mitarbeiter zufolge ist Samsung aktuell damit beschäftigt, einige Varianten für das nächste Smartphone-Flaggschiff durchzuprobieren.

Gebogenes Display à la Note Edge

Das Galaxy S6 könnte demnach ein gebogenes Display bekommen, ähnlich wie das Galaxy Note Edge. Der Mitarbeiter will auch eine Version mit einem an beiden Seiten gebogenen Bildschirm gesehen haben. Allerdings habe er auch kurz vor dem Release des Galaxy S5 einen nur wenig größeren Prototypen gesichtet, relativiert er seine Aussagen. "Samsung baut viele Prototypen und die Dinge verändern sich sehr schnell," sagte "SamsungRep2015" dem Blog zufolge.

Neues Design statt S5-Klon

Die Leistung des Galaxy S6 soll besser, aber nicht bedeutend besser, als die seines Vorgängers sein. Unter anderem habe man den Arbeitsspeicher leistungsfähiger gemacht. Aber auch optisch soll sich einiges getan haben. Statt eine Neuauflage der bisherigen Modelle zu bringen, soll Samsung das nächste Galaxy S von Grund auf neu designen.

Galaxy S5 schon in Las Vegas dabei?

Man munkelt sogar, Samsung habe einige Galaxy S6 bereits bei der CES 2015 im Gepäck, die in dieser Woche in Las Vegas stattfindet. Diese wolle man nur ausgewählten Partnern auf der Fachbesucher-Messe zeigen. Das Blog sammobile.com gibt an, dies aus zuverlässiger Quelle erfahren zu haben.

Zu den übrigen Merkmalen des Galaxy S6 gehören laut Gerüchteküche ein Aluminium-Gehäuse, ein Super-AMOLED-Display, drei GB Arbeitsspeicher und LTE der Kategorie 9/10.

Weitere Infos zum Thema
Top