Kritische Sicherheitslücken

Google stellt Sicherheitsupdate für Android bereit

In seinem Android-Betriebssystem schließt Google per aktuellem Update zahlreiche Sicherheitslücken. Vor allem für Google-Geräte ist eine Aktualisierung verfügbar, aber auch einige Samsung-Smartphones sollen ein Update erhalten.

Google PixelUnter anderem erhalten Googles Smartphones Google Pixel und Pixel XL ein Android-Update.© Google Inc.

Bonn – Google hat bei seinem Android-Betriebssystem 51 Sicherheitslücken geschlossen. Zehn davon wurden von dem US-Konzern als kritisch eingestuft. Veröffentlicht wurden bislang Sicherheitsupdates für diverse Google Nexus- und Pixel-Geräte. Aber auch Samsung stelle ein Android-Update für einige seiner Geräte bereit. Dieses schließe einen Teil der gemeldeten Sicherheitslücken. Darauf wies das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Dienstag hin.

Android-Updates für Pixel- und Nexus-Geräte

Die Sicherheitslücken könnten von einem Angreifer aus der Ferne ausgenutzt werden. Das BSI empfiehlt Nutzern betroffener Android-Geräte dringend eine Aktualisierung ihres Betriebssystems. Over-the-air stellt Google Updates für folgende Geräte bereit:

  • Pixel / Pixel XL, Pixel C
  • Nexus 5X, Nexus 6, Nexus 6P, Nexus 9, Nexus Player

Aktualisierung per automatischer Update-Funktion

Bestehende Android-Betriebssysteme in den Versionen 4.4.4, 5.0.2, 5.1.1, 6.0, 6.0.1, 7.0, 7.1.1 oder 7.1.2 sollten über die automatische Update-Funktion auf die Version 2017-08-05 oder 2017-08-01 aktualisiert werden, wenn diese für das eigene Gerät verfügbar sei. Die Hersteller weiterer Smartphones seien von Google über die Schwachstellen informiert worden.

Top