Quad-Core

Günstiger LTE-Einsteiger von HTC

HTC bringt im September sein derzeit günstigstes LTE-Smartphone, das HTC Desire 510, auf den Markt. Das Gerät richtet sich an Einsteiger, die nicht auf die Vorzüge einer superschnellen Datenverbindung verzichten möchten.

HTC Desire 510© HTC Corporation

Frankfurt a.M. (red) – Die Kombination aus Quad-Core-Performance, LTE und einem großzügigen Display macht das HTC Desire 510 zu einem Multimedia-Allrounder. "Nutzer sollten von ihren Smartphones heutzutage erwarten können, dass sie sich als vollwertige mobile Entertainment-Hubs eignen," so Peter Chou, CEO der HTC Corporation. Sprich: Auch Besitzer eines Einsteiger-Smartphones sollten alle Multimedia-Anwendungen ruckelfrei und mit einer schnellen Internetverbindung nutzen können.

LTE Cat4 für schnelles Internet

Das HTC Desire 510 unterstützt die aktuelle LTE-Konnektivität der Kategorie 4. Es kann LTE auf den Frequenzbändern 800, 1800 und 2600 MHz nutzen und dabei theoretisch bis zu 150 Mbit/s erreichen. Durch den aktuellen 64-Bit-Prozessor von Qualcomm (Snapdragon 410) mit vier Kernen und 1,2-GHz-Taktung erlebt man auf dem Desire 510 laut Hersteller eine geschmeidige Grafikverarbeitung und ein reibungsloses Browsen; mehrere gleichzeitig ausgeführte Aufgaben werden zügig und mühelos verarbeitet.

Dank des integrierten 8-GB-Speichers und der Unterstützung eines microSD-Kartensteckplatzes für Karten bis zu 128 GB können Apps, Spiele sowie Musik und Filme auf dem HTC Desire 510 gespeichert werden. Der 2.100 mAh große, auswechselbare Akku soll darüber hinaus lange Laufzeiten ermöglichen.

Bilder knipsen und teilen

Das HTC Desire 510 verfügt zudem über zwei Kameras: Fünf Megapixel auf der Rückseite und 0,3 Megapixel an der Front. Mit der Hauptkamera lassen sich Videos in 1080p aufnehmen. Durch DLNA, HTC Connect, USB-Anschluss und Bluetooth sind alle wichtigen Möglichkeiten an Bord, Bilder und andere Daten weiterzugeben.

Das 4,7-Zoll-Display des HTC Desire 510 löst mit 854 x 480 Pixeln auf. Über das Android-Betriebssystem in der Version 4.4.3 hat HTC wie gewohnt seine Sense-Benutzeroberfläche gelegt. Kennzeichen der neueren Versionen ist die BlinkFeed-Funktion, die dafür sorgt, dass die aktuellsten Updates schnell von den sozialen Netzwerken und RSS-Feeds abgerufen werden und auf dem Startbildschirm einen persönlichen Nachrichten-Feed bilden.

HTC Desire 510 soll 199 Euro kosten

Das aus Kunststoff gefertigte Gerätegehäuse gibt es in den Farben Terra White und Meridian Grey. Das HTC Desire 510 wird ab Mitte September in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sein, kündigt HTC an. Die UVP liegt bei 199 Euro.

Top