Forschung

Handy der Zukunft erkennt faules Obst

Handys könnten ihre Besitzer in Zukunft vor verdorbenen Lebensmittel warnen. Wissenschaftler haben ein Spektrometer entwickelt, das so klein ist, dass es in ein Smartphone passt. Viele weitere Anwendungsszenarien sind denkbar.

Lebensmittel Kauf© Eisenhans / Fotolia.com

Berlin (dpa/tmn/red) - Davon berichtet die "Technology Rewiew" (Ausgabe 1/14). Das Spektrometer kann die Zusammensetzung von Gasen und Flüssigkeiten optisch analysieren. Hält man dann etwa im Supermarkt das Handy nahe an ein Stück Obst, kann das Spektrometer herausfinden, ob das Obst vielleicht schon überreif oder sogar faul ist.

Vielseitig einsetzbarer Sensor

Weitere Anwendungsmöglichkeiten für den Kleinst-Sensor sehen die Forscher des Fraunhofer-Instituts für Elektronenstrahl- und Plasmatechnik (FEP) und der TU Dresden den Angaben zufolge etwa im Messen des Blutzuckerspiegels von Diabetikern oder im Aufspüren von Sprengstoff an Flughäfen. Herzstück des Spektrometers sind Drähte aus Gold, die nur wenige Hundert Nanometer lang sind. Wann der Sensor marktreif sein könnte, ist aber noch unklar.

Quelle: DPA

Top