Tariftipps

Handytarife im Februar: Neuheiten und Angebote

Im Februar haben alle drei Netzbetreiber Neues im Programm: Prepaid-Angebote, unlimitiertes Datenvolumen oder Tarife für junge Leute. Wir geben einen Überblick. Zusätzlich haben wir noch einen weiteres Prepaid-Angebot und ein Bundle in unsere Tipps aufgenommen.

Melanie Zecher, 04.02.2020, 11:53 Uhr
Herbstwanderung© Halfpoint / Fotolia.com

Unsere Handytipps in diesem Monat setzen einen Schwerpunkt auf die neuen Tarife der Netzbetreiber. Alle drei haben nämlich neue und teilweise ungewöhnliche Angebote auf den Markt gebracht, die wir hier noch einmal gesammelt vorstellen möchten. Aber das ist noch nicht alles.

O2: Unlimitiertes Volumen, limitierter Speed

Los geht’s mit den Tarifneuheiten von O2 (Handytarife von O2) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
: Hier gibt es im Februar drei neue Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen. Der günstigste, "O2 Free Unlimited Basic", ist schon für 29,99 Euro zu haben. Allerdings: Die neuen Tarife sind nach Geschwindigkeit gestaffelt und der 30-Euro-Tarif bietet zwar unbegrenztes Volumen, aber maximal 2 Mbit/s Surfspeed. Immerhin bis zu 10 Mbit/s gibt es im "O2 Free Unlimited Smart". Der "O2 Free Unlimited Max" schließlich kostet 49,99 Euro und hat neben unlimitiertem Volumen auch maximalen Speed im Gepäck (derzeit bis zu 225 Mbit/s). Die beiden größeren Tarife sind außerdem "5G-ready" und unterstützen bei Verfügbarkeit auch den neuen Standard. Möchte man einen monatlich kündbaren Vertrag haben, zahlt man jeweils 5 Euro mehr.

Auch bei den bestehenden Tarifen tut sich etwas: Die Free-Tarife erhalten künftig doppeltes Datenvolumen, der Tarif "O2 Free L" bietet dann beispielsweise 60 GB statt 30 GB für 39,99 Euro. Die Tarife werden aber wieder auf 32 kbit/s statt 1 Mbit/s gedrosselt. Bestandskunden können auf Wunsch wechseln.

Die Prepaid-Tarife wiederum erhalten ab 11. Februar mehr Datenvolumen zum gleichen oder günstigeren Preis:

  • O2 my Prepaid S: 3,5 GB statt 1,5 GB für 9,99 Euro
  • O2 my Prepaid M: 5,5 GB statt 3 GB für 14,99 Euro
  • O2 my Prepaid L: 7,5 GB statt 5 GB für 19,99 Euro

Telekom: Prepaid mit 5G und mehr Datenvolumen

Die Telekom hat im Februar ihre Prepaid-Tarife (Handytarife der Telekom) aufpoliert. Es gibt mehr Datenvolumen und mehr Freiminuten. "Magenta Mobil Prepaid M" bekommt 500 MB on top und bietet jetzt 2 GB insgesamt. "Magenta Mobil Prepaid L" erhält 1 GB mehr und hat jetzt 3 GB an Bord und "Magenta Mobil Prepaid XL" wartet mit 5 statt 3 GB auf. Die Preise bleiben jeweils gleich, 5G kann jetzt für 3 Euro pro 4 Wochen zugebucht werden, die ersten 3 Monate sind gratis. Wahrscheinlich nur für wenige attraktiv, aber dank 100 Euro Startguthaben für einen Test geeignet, ist der neue "Magenta Mobil Prepaid Max Flat"; er bietet für 99,95 Euro vier Wochen lang mobiles Surfen ohne Limit inklusive 5G.

Vodafone mit neuen Young-Tarifen

Vodafone (Handytarife von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hingegen kann nicht mit außergewöhnlichen Neuerungen aufwarten, hat sich aber der Aktualisierung seiner Young-Tarife angenommen. Außer dem Datenvolumen sind noch Flats für Gespräche und SMS enthalten, die auch INS EU-Ausland gelten. Außerdem sind zwei Vodafone Pässe inklusive. Zur Wahl stehen vier Tarife, die jeweils in den ersten 12 Monaten günstiger sind. Seit dem 3. Februar sieht das Angebot für junge Leute so aus:

  • Young XS: 2 GB für 14,99 Euro / 19,99 Euro im Monat
  • Young S: 5 GB für 19,99 Euro / 24,99 Euro im Monat
  • Young M: 10 GB für 19,99 Euro / 29,99 Euro im Monat
  • Young L: 20 GB für 24,99 Euro / 37,99 Euro im Monat

Blau mit günstigen Prepaid-Flats

Mobilfunker Blau (Angebote von Blau) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
bietet ab 11. Februar mehr Datenvolumen in seinen Prepaid-Tarifen, das gilt sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden. Zudem sinken die Preise um jeweils einen Euro pro vier Wochen; im Prepaid Allnet L sind es 2 Euro. Das Startpaket kostet einmalig 9,99 Euro. Hier die Übersicht der Allnet-Flatrates:

  • Prepaid Allnet S: 3 GB statt 1,5 GB für 7,99 Euro
  • Prepaid Allnet M: 5 GB statt 3 GB für 12,99 Euro
  • Prepaid Allnet L: 7 GB statt 4 GB für 17,99 Euro

Und hier die reinen Datenflats, die ebenfalls verbessert und vergünstigt wurden:

  • Surf S: 1 GB statt 700 MB für 3,99 Euro
  • Surf M: 3 GB statt 1,75 GB für 6,99 Euro
  • Surf L: 4,5 GB statt 4 GB für 9,99 Euro

Bundle-Tipp: iPhone 11 mit Tarif ab 34,99 Euro

Zum Abschluss haben wir noch ein Bundle parat, dieses gibt es gleich bei mehreren Marken der Drillisch-Gruppe (maXXim, simply, winSIM, PremiumSIM und smartmobil.de). Hier wird das iPhone 11 in allen drei Speichervarianten und allen sechs Farben angeboten. Der dazugehörige Tarif bietet 10 GB Datenvolumen sowie eine Telefon- und SMS-Flatrate. Mit 64 GB Speicher zahlt man monatlich 34,99 Euro. Mit 128 GB werden 39,99 Euro im Monat fällig und mit 256 GB sind es 44,95 Euro. Die Einmalzahlung beträgt immer 29,99 Euro. Unter anderem findet man das Angebot auf www.maxxim.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Allnet-Flat-Tarife im Vergleich
Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks