Tariftipps

Handytarife im September: Hier gibts mehr Datenvolumen

Viele Handytarife bekommen im September mehr Datenvolumen verpasst. In den Tariftipps des Monats zeigen wir günstige Angebote in allen drei Handynetzen. Beo O2 beispielsweise wird ordentlich aufgestockt.

Roaming© oneinchpunch / Fotolia.com

Linden – Im September haben die Mobilfunkanbieter vor allem ein Auge aufs Datenvolumen. Der Datenhunger der Nutzer steigt und dem wird Rechnung getragen. Daher gibt es einige Provider, die ihre Handytarife beim Datenkontingent nochmal ordentlich verbessern. Aber nicht nur Vielsurfer kommen in Sachen günstige Handytarife auf ihre Kosten. Auch für Normalnutzer und Sparfüchse halten unsere Tariftipps bestimmt etwas Passendes bereit.

McSIM: LTE-Tarife ab 2,99 Euro

Wenigtelefonierer können sich bei McSIM (www.mcsim.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.) einen Tarif zum wirklich kleinen Preis sichern. Der "LTE Mini 500" kostet nur 2,99 Euro im Monat und bietet 500 MB Datenvolumen (bis zu 50 Mbit/s) sowie 50 Minuten und 50 SMS. Das Angebot sollte aber nur wahrnehmen, wer sich recht sicher ist, dass das Kontingent auch ausreicht: Jede weitere Einheit wird mit 15 Cent berechnet und beim Internetzugang ist die Datenautomatik fester Tarifbestandteil. Wer sein Volumen überschreitet, bekommt vor der Drosselung zunächst bis zu dreimal 100 MB nachgebucht, was jeweils zwei Euro kostet.

Ebenfalls günstig: Der "LTE Mini 1000" mit je 100 Einheiten und einem GB Datenvolumen, der mit ansonsten gleichen Konditionen für 4,99 Euro im Monat angeboten wird. Der einmalige Anschlusspreis für die Tarife im Netz von Telefónica liegt bei 9,99 Euro.

O2 Free mit viel mehr Datenvolumen

Ab dem 6. September enthalten die "Free"-Tarife von O2 (www.o2.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.) deutlich mehr Datenvolumen. Der kleine „O2 Free S“ bleibt gleich, aber der "O2 Free M" bietet 10 GB statt 4 GB für 29,99 Euro im Monat, der "Free L" wurde mit 20 GB ausgestattet (bisher 6 GB) und kostet 39,99 Euro. Neu ist der "O2 Free XL", der für 49,99 Euro ganze 25 GB Datenvolumen mit LTE Max (bis zu 225 Mbit/s) mitbringt. DSL-Kunden von O2 sparen noch einmal fünf Euro im Monat. Ein weiterer Vorteil der O2-Tarife ist, dass nicht so drastisch gedrosselt wird wie in anderen Tarifen. Wer sein Datenvolumen aufgebraucht hat, kann immerhin noch mit bis zu 1 Mbit/s weitersurfen. Die Tarife laufen jeweils mindestens für 24 Monate und kosten einmalig 29,99 Euro.

Ay Yildiz stockt Datenvolumen auf

"Mehr Datenvolumen" heißt es auch bei den Prepaid-Tarifen des Ethnodiscounters Ay Yildiz (www.ayyildiz.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.). In den "Smart"-Optionen wird folgendermaßen aufgestockt: von 1,5 auf 2,5 GB im "Smart L" (19,99 Euro), von 1 GB auf 1,5 GB im "Smart M" (14,99 Euro) und von 750 MB auf 1 GB im "Smart S" (9,99 Euro). Diese Optionen beinhalten außer dem Internetzugang eine netzinterne Flat ins Netz von Telefónica sowie Inklusivminuten für die deutschen Netze sowie ins türkische Festnetz.

Bei den reinen Internet-Optionen steigt das Datenvolumen von 1 GB auf 1,25 GB (Internet Flat 1 GB, 9,99 Euro) bzw. von 3 auf 3,5 GB (Internet Flat 3 GB, 14,99 Euro) und von 5 GB auf 5,5 GB (Internet Flat 5 GB, 19,99 Euro). Neu ist eine Daten-Flat mit 11 GB für 29,99 Euro. Alle Optionen gelten jeweils für 28 Tage.

Congstar: Kostenloser Datenturbo verlängert

Die Geburtstagsaktion von congstar (www.congstar.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.) wird bis Ende September verlängert. Wer eine "Allnet Flat" oder "Allnet Flat Plus" bucht, bekommt den Datenturbo in diesem Zeitraum kostenlos dazu. So stehen 5 bzw. 10 GB Datenvolumen zur Verfügung, die Tarife bieten außerdem eine Telefon-Flat in alle deutschen Netze. Die teurere "Allnet Flat Plus" enthält außerdem eine SMS-Flat. Für die "Allnet Flat" werden monatlich 20/25 Euro (mit/ohne Laufzeit) fällig, für die "Allnet Flat Plus" sind es 25/30 Euro (mit/ohne Laufzeit).

Mobilcom-debitel: Hotspot-Flat fürs In- und Ausland

Eine neue Tarifoption für alle, die viel unterwegs sind und dabei das mobile Internet nutzen, gibt es jetzt bei mobilcom-debitel (www.mobilcom-debitel.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.). Die Hotspot-Flat bietet laut dem Provider Zugriff auf 50 Millionen Hotspots weltweit, darunter sämtliche Telekom-Hotspots. In Deutschland stünden rund 400.000 WLAN-Hotspots zur Verfügung, in insgesamt 120 Ländern gibt es darüber hinaus viele Möglichkeiten, ohne Zusatzkosten online zu gehen. Die monatlich kündbare Option kostet 4,99 Euro im Monat und ist in den Tarifen "comfort Allnet" und "real Allnet" in den Netzen von Telekom und Vodafone bereits mit drin.

Freenetmobile: "freeFlat 1000" wird zu "freeFlat 2000"

Freenetmobile legt ebenfalls einen drauf in Sachen Datenvolumen. Aus der "freeFlat 1000" wird die "freeFlat 2000", mit jetzt zwei GB Datenvolumen für den gleichen Preis von 9,99 Euro im Monat. Wem das nicht reicht, der kann gleich den neuen "freeFlat 3000" mit 3 GB Volumen für 11,99 Euro bestellen. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate, gegen einen Aufpreis von zwei Euro im Monat sind die Tarife auch monatlich kündbar. Die maximale Geschwindigkeit liegt bei bis zu 21,6 Mbit/s. Darüber hinaus ist bei beiden Angeboten eine Flatrate für Gespräche und SMS enthalten und für die Mitnahme der Rufnummer gibts 25 Euro Bonus. Gefunkt wird im D-Netz von Vodafone.

Noch mehr Handytarife im Vergleich
Top