Neuer Chef

Hannes Ametsreiter soll CEO von Vodafone werden

Hannes Ametsreiter heißt der Mann, der für den Chef-Posten bei Vodafone Deutschland vorgesehen ist. Er soll im Oktober seinen neuen Job antreten, wenn der Aufsichtsrat zustimmt. Sein Vorgänger, Jens Schulte-Bockum, hatte im Mai seinen Rücktritt erklärt.

Hannes Ametsreiter© Vodafone GmbH

Düsseldorf (red) - Der 48-jährige Österreicher Hannes Ametsreiter soll ab 1. Oktober neuer Chef von Vodafone Deutschland werden. Das gab der Düsseldorfer Festnetz- und Mobilfunknetzbetreiber am Freitag bekannt. Mitte Mai hatte der bisherige Vodafone Deutschland-Chef Jens Schulte-Bockum überraschend seinen Rücktritt erklärt.

Hannes Ametsreiter: Von Telekom Austria zu Vodafone

Ab dem 1. Juli soll Manuel Cubero, Chef von Kabel Deutschland, das Amt des CEO von Vodafone Deutschland für die Übergangszeit bis zum 1. Oktober wahrnehmen. Dies hatte das Unternehmen bereits Anfang Juni bekanntgegeben.

Mit Ametsreiter holt sich Vodafone Deutschland einen erfahrenen Manager aus der Telekom-Branche an seine Spitze. Seit 2009 war Ametsreiter Vorstandsvorsitzender der Telekom Austria Group sowie seit 2010 Generaldirektor der A1 Telekom Austria. Ametsreiter verlässt Telekom Austria zum 31. Juli.

Aufsichtsrat muss noch zustimmen

Bevor Ametsreiter aber nach Düsseldorf in die Unternehmenszentrale von Vodafone Deutschland wechseln kann, muss zunächst der Vodafone-Aufsichtsrat in seiner nächsten Sitzung am 30. Juni über den Personalvorschlag entscheiden. Ametsreiter soll nicht nur Vorsitzender der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland werden, sondern auch einen Sitz im weltweiten Executive Committee der Vodafone Group erhalten.

"Hannes Ametsreiter ist ein renommierter Telekomunikationsmanager mit großer Erfahrung in konvergenten Märkten und herausragender Expertise in Marketing und Markenführung. Wir freuen uns, ihn für Vodafone gewonnen zu haben und heißen ihn herzlich Willkommen", so Vittorio Colao, Chef der Vodafone Group.

Das könnte Sie auch interessieren
Top