Smartphone-Neuheiten

HTC One max kann Fingerabdrücke scannen

Die HTC-One-Familie bekommt erneut Zuwachs: Das HTC One max ist das Top-Modell HTC One in einem größeren Format, ergänzt um eine aktualisierte Benutzeroberfläche und einen Fingerabdruck-Scanner.

HTC One Max© HTC

London (red) - Während das HTC One mit seinen 4,7 Zoll noch recht eindeutig in die Kategorie Smartphone fällt, ist das One max mit 5,9 Zoll ein Beispiel für die immer beliebter werdende Geräteklasse der Smartlets oder Phablets. Diese bewegen sich irgendwo zwischen Smartphone und Tablet, sind aber dennoch für Telefonie ausgelegt.

Stärkere Batterie für längere Laufzeiten

Das HTC One max hat ähnliche Qualitäten wie das Top-Modell HTC One. Das Display bietet Full-HD-Auflösung, ein Quad-Qore-Prozessor von Qualcomm sorgt für ordentlich Leistung mit einer Taktung von 1,7 GHz. Der Akku bietet sogar ganze 3300 mAh und ist damit besser aufgestellt. Eine optional erhältliche Flip-Hülle bringt zusätzliche Laufzeit in Form einer 1150-mAh-Batterie. Beim Gewicht hat HTC ebenfalls einen draufgelegt: 217 Gramm bringt das Telefon auf die Waage und ist mit 10,29 Millimetern auch etwas dicker geraten.

Kamera-Features für Multimedia-Fans

Ebenfalls an Bord: Die UltraPixel-Kamera und HTC Zoe, womit zahlreiche Fotofunktionen möglich sind. So kann man mit einem Druck auf den Auslöser 20 Fotos und ein kurzes Video aufnehmen. Beide Kameras können sogar gleichzeitig in Aktion sein und auf den Bildern kann man Notizen und Zeichnungen anfertigen. Mit Video Highlights werden Fotos und Videos zu kleinen Filmen kombiniert.

Update für HTC Sense und den BlinkFeed

Auch an der weiteren Multimedia-Ausstattung hat HTC nicht gespart. Zwei Stereo-Frontlautsprecher und BoomSound sorgen für einen satten Klang und der HTC BlinkFeed lässt einen personalisierten Informations-Stream auf dem Startbildschirm ablaufen. Das Update auf HTC Sense 5.5 bringt dabei auch neue Möglichkeiten mit, den Feed anzupassen. Nicht nur wurden weitere Dienste hinzugefügt, man kann nun auch die Kategorien personalisieren und bis zu 120 Artikel offline verfügbar machen.

Bildschirm per Fingerscan entsperren

Ganz neu ist der Fingerabdruck-Scanner, der ähnlich wie beim iPhone 5S dazu benutzt werden kann, das Smartphone zu entsperren. Beim HTC One max befindet sich der Sensor aber nicht auf dem Home-Button, sondern auf der Rückseite des Gehäuses. Bis zu drei Finger können hier registriert werden. Das kann dann dazu dienen, bis zu drei Apps zu starten, von denen jede einem Finger zugewiesen wurde.

Verfügbarkeit

Das HTC One max bietet wahlweise 16 oder 32 GB internen Speicher, zusätzlich erweiterbar um bis zu 64 GB über microSD. Das Android-Smartphone wird in Silber angeboten und geht ab Mitte/Ende Oktober in den Verkauf.

Top