Auslandsreise

Im Urlaub ohne Roaming-Gebühren telefonieren

Wer sein Handy mit in den Urlaub nimmt, zahlt in aller Regel auch Roaming-Gebühren. je nachdem wie oft man angerufen wird, kann das ganz schön teuer werden. Wer nicht gleich bestimmte Flatrate-Tarife buchen will, kann jetzt auch mit einer Prepaid-Karte sparen.

15.06.2011, 16:19 Uhr
Businesshandy© kalafoto / Fotolia.com

Berlin (red) - Auch wenn Roamingkosten zumindest in Europa nicht mehr willkürlich erhoben werden dürfen, schmälern die so entstehenden Mehrkosten doch die Urlaubskasse. Für eine ganze Reihe Urlaubsländer bietet das Unternehmen airBalticcard jetzt eine Lösung an, bei der keine Roaming-Gebühren anfallen. Kunden können über die Homepage des Anbieters eine Prepaid Karte ordern, mit der man von vielen gängigen Urlaubsländern aus ohne Roaming-Gebühren und teilweise auch sehr billig telefonieren kann.

Ohne Gebühren telefonieren

Die SIM-Karte kostet einmalig zehn Euro. Wird die Karte gleich mit einem bestimmten Guthabenbetrag geordert, fällt die Einmalzahlung weg. In Ländern wie Spanien, Griechenland, der Türkei oder Kroatien fallen keine Roaming-Gebühren an, wenn man angerufen wird. Auch die abgehenden Gespräche sind oftmals günstiger als in anderen Netzen. Wer sich mit der ganzen Familie auch während des Urlaubs per Handy verständigen will, kann ebenfalls ein Schnäppchen machen: airBalticcard Kunden zahlen im Ausland 20 Cent pro Minute für netzinterne Gespräche. Die Prepaid Karte gibt es ohne Vertragsbindung.

Vor Reiseantritt Tarife kontrollieren

Wer in die USA reist, kann auch von dort aus günstig mit dem Handy telefonieren. Hierfür gibt es beim Anbieter eine sogenante "AmericanDream"-Karte. Der Nachteil bei beiden Prepaid-Karten: die günstigen Preise und 0-Cent-Roaming-Tarife gelten nicht in allen Ländern. Teilweise sind Preise und Gebühren sogar höher als bei anderen Anbietern. Um keine böse Überraschung zu erleben, sollte man daher vor dem Buchen der Karte abklären, was Gespräche in das jeweilige Reiseland tatsächlich kosten. Eine Abfrage ist über die Homepage des Unternehmens möglich.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks