Mobiles Betriebssystem

iOS 14.7: Apple veröffentlicht neues Update für iPhones

Apple gibt mit iOS 14.7 das vermutlich letzte große Update für iOS 14 zum Download frei. Neu ist die Unterstützung für die kürzlich vorgestellte MagSafe Batterie. Darüber hinaus werden Fehler in Apple Music behoben, Neuigkeiten gibt es für die Apple-Apps Wetter, Karten und Podcasts.

Christoph Liedtke, 20.07.2021, 10:17 Uhr
Apple iOS 14 Widgets© Apple

Apple bietet nach einer kurzer Testphase des Release-Kandidaten die finale Version von iOS 14.7 zum Download an. Die Neuerungen des mittlerweile siebten großen Updates für iOS 14 fallen überschaubar aus. Neben einigen Verbesserungen innerhalb Apple Music, unterstützen alle vier iPhone-12-Modelle nach dem Update die letzte Woche erschienene externe MagSafe Batterie.

Update bis hinab zum iPhone 6s

Das Update lässt sich auf allen iPhones ab dem iPhone 6s und dem iPhone SE (1. Generation) sowie dem iPod touch (7. Generation) installieren. Es kann automatisch installiert werden oder manuell über die Aktualisierungsfunktion des Betriebssystems, zu finden unter: Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate. Alternativ lässt sich eine neue iOS-Version auch per Kabelverbindung an einem Mac oder Windows-PC via iTunes aufspielen.

Zusammen mit iOS 14.7 will Apple auch iPadOS 14.7 für Tablets ausgerollt haben. Dieses Update wird zum Veröffentlichungs-Zeitpunkt der News den Geräten der Redaktion noch nicht zum Download angeboten.

Verbesserungen und Fehlerbehebungen von iOS 14.7

  • iPhone 12, iPhone 12 mini, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max unterstützen die Externe MagSafe Batterie.
  • Mit der Home-App können jetzt Timer auf dem HomePod verwaltet werden.
  • Informationen zur Luftqualität sind jetzt in den Apps "Wetter" und "Kartenv für Kanada, Frankreich, Italien, die Niederlande, Südkorea und Spanien verfügbar.
  • In der Podcasts-Mediathek hast du die Wahl, alle Sendungen zu sehen oder nur Sendungen, denen du folgst.
  • Die Menüoption "Playlist teilen" fehlt in Apple Musik.
  • Die Wiedergabe von Lossless-Audio und Dolby Atmos stoppt möglicherweise unerwartet.
  • Die Batteriewartungsnachricht, die bei einigen iPhone 11-Modellen nach einem Neustart verschwinden konnte, wird wiederhergestellt.
  • Braille-Displays können beim Verfassen von E-Mails ungültige Informationen anzeigen.
  • Behebt ein Problem im Setup-Assistenten, bei dem das Passcode-Fenster übersprungen wurde, wenn das Touch ID- und Face ID-Fenster übersprungen wurde.
  • Der Setup-Assistent wird nach dem Neustart eines Geräts nicht mehr angezeigt.
  • Der Anwendungsverkehr wird nun korrekt durch das konfigurierte On Demand VPN mit geteiltem Tunnel geleitet.

Parallel zu iOS 14 arbeitet Apple bereits an der nächsten Version des mobilen Betriebssystems, das der Hersteller im Rahmen der Entwickler-Konferenz WWDC im Juni vorgestellt hat. iOS 15 wird im Herbst erscheinen, eine öffentliche Betaversion ist bereits für risikofreudige Nutzer verfügbar.

Apple iPhone 12

Apple iPhone 12

  • iOS
  • 12 Megapixel-Kamera
  • 6,1 Zoll OLED Display
  • bis zu 256 GB Speicher
  • ab 1,00 € mit Vertrag
Details ansehen
Apple iPad (2020)

Apple iPad (2020)

  • iPadOS
  • 8 Megapixel-Kamera
  • 10,2 Zoll Retina-LCD Display
  • bis zu 128 GB Speicher
Details ansehen
Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks