iPhone-Update

iOS: Volumenfresser "WLAN Assist" besser ausschalten

Beim Update auf iOS 9 schleicht sich eine Funktion aufs iPhone, die unangenehme Folgen mit sich bringen kann. "WLAN Assist" schaltet die Mobilfunkverbindung zu, wenn das WLAN schwach ist. Das frisst unbemerkt Datenvolumen.

iOS 9Die neue Funktion "WLAN Assist" in iOS 9 kann sich bei geringem monatlichen Datenvolumen des Mobilfunktarifs als problematisch erweisen.© Apple Inc.
Berlin - iPhone-Nutzer mit nur geringem monatlichen Datenvolumen sollten erwägen, die in iOS 9 neu eingeführte Funktion "WLAN Assist" abzuschalten. "WLAN Assist" lässt das Smartphone bei lahmender WLAN-Verbindung automatisch die mobile Datenverbindung über UMTS oder LTE nutzen. Gerade knapp bemessene Datenvolumen können so schnell unbemerkt aufgebraucht werden, während man sich im WLAN-Netz wähnt, berichtet "qz.com ".

Funktion auf Wunsch deaktivierbar

Die Funktion ist nach dem Update auf iOS 9 automatisch aktiviert. Sie kann in den Einstellungen im Unterpunkt "Mobiles Netz" auf Wunsch abgeschaltet werden. Der Schalter findet sich ganz unten, am Ende der Liste.

Quelle: DPA

Weitere Infos zum Thema
Top