Handystrahlung

Kinder haben ihr Handy auch nachts in Griffweite

Viele Kinder in Deutschland haben bereits ihr eigenes Smartphone oder Handy. Oft liegt dieses sogar nachts immer in Griffweite parat. Das Bundesamt für Strahlenschutz rät dazu, ein Modell mit möglichst geringer Strahlung zu wählen.

fotografieren© tankist276 / Fotolia.com

Berlin/Salzgitter (AFP/dpa/red) - Ein Viertel der Kinder zwischen sechs und 13 Jahren in Deutschland hat einer Studie zufolge ein eigenes Smartphone. Die Quote sei damit fast doppelt so hoch wie im Jahr davor, heißt es in der am Dienstag in Berlin vorgestellten jährlichen Kids-Verbraucheranalyse des Comic-Buchverlags Egmont Ehapa Media. Würden auch die klassischen Handys dazugerechnet, seien insgesamt 57 Prozent der Kinder hierzulande mobil erreichbar.

Handystrahlung spielt bei der Kaufentscheidung keine Rolle

Ob ihnen ihr Handy gesundheitlich schaden kann, ist für Kinder und Jugendliche beim Kauf eher zweitrangig. Laut einer Umfrage im Auftrag des Bundesamts für Strahlenschutz macht sich zwar jeder dritte 6- bis 13-Jährige (35 Prozent) Sorgen wegen der Handystrahlung. Bei den 14- bis 17-Jährigen hat knapp jeder Fünfte (18 Prozent) schon einmal etwas von Strahlenbelastung in Zusammenhang mit Handys gehört. Beim Kauf achten die meisten (99 Prozent) aus beiden Altersgruppen aber auf den Preis, Zusatzfunktionen, Schnelligkeit und Design - und nicht auf die Strahlenwerte.

Viele haben ihr Handy nicht nur tagsüber, sondern auch nachts stets parat: Fast alle (93 Prozent) 14- bis 17-Jährigen sowie die Mehrheit (58 Prozent) der 6- bis 13-Jährigen haben ihr Handy beim Schlafen in Griffnähe.

Spielen und simsen wichtiger als telefonieren

Allerdings nutzen Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 13 Jahren ihr Handy weniger zum Telefonieren, sondern mehr zum Spielen (66 Prozent), zum SMS-Verschicken (57 Prozent) und zum Musikhören (52 Prozent). Für die Strahlenbelastung ist das günstiger als das Telefonieren mit dem Handy, weil das Telefon nicht direkt am Ohr benutzt wird. Ausschlaggebend für die Belastung ist der sogenannte SAR-Wert. Unterhalb von zwei Watt pro Kilogramm - dem für Handys zulässigen Höchstwert - sind keine schädigenden Wirkungen nachgewiesen. Da sich Kinder und Jugendliche noch entwickeln, sollte der SAR-Wert vorsorglich aber so niedrig wie möglich sein.

Handy mit niedrigem SAR-Wert

  • 1
    LG V30
    • 0,1 W/kg
    • Android Android 7.1.2 Nougat
    • 6 Zoll
    ab 1,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 2
    Wiko Pulp 4G
    • 0,114 W/kg
    • Android Android 5.1 Lollipop
    • 5 Zoll
    Weitere Infos
  • 3
    Samsung Galaxy Win
    • 0,12 W/kg
    • Android Android 4.1.2 JellyBean
    • 4,7 Zoll
    Weitere Infos
  • 4
    Samsung Galaxy Win Duos
    • 0,12 W/kg
    • Android Android 4.1 JellyBean
    • 4,7 Zoll
    Weitere Infos
  • 5
    Samsung Galaxy S4 Zoom
    • 0,14 W/kg
    • Android Android 4.2 Jelly Bean
    • 4,3 Zoll
    Weitere Infos
  • 6
    Samsung Galaxy S4 Zoom LTE
    • 0,14 W/kg
    • Android Android 4.2 Jelly Bean
    • 4,3 Zoll
    Weitere Infos
  • 7
    Archos 55 Diamond Selfie
    • 0,15 W/kg
    • Android Android 6.0 Marshmallow
    • 5,5 Zoll
    Weitere Infos
  • 8
    Archos 55 Diamond Selfie Lite
    • 0,15 W/kg
    • Android Android 6.0 Marshmallow
    • 5,5 Zoll
    Weitere Infos
  • 9
    Wiko Lenny 4
    • 0,15 W/kg
    • Android Android 7.0 Nougat
    • 5 Zoll
    Weitere Infos
  • 10
    Doro 820 Claria
    • 0,18 W/kg
    • Android Android 4.4.2
    • 4,5 Zoll
    Weitere Infos
  • 11
    Doro Liberto 820
    • 0,18 W/kg
    • Android Android 4.4.2
    • 4,5 Zoll
    Weitere Infos
  • 12
    Wiko View Prime
    • 0,19 W/kg
    • Android Android 7.1 Nougat
    • 5,7 Zoll
    Weitere Infos
  • 13
    Kazam Trooper 455
    • 0,2 W/kg
    • Android Android 4.4.2 KitKat
    • 5,5 Zoll
    Weitere Infos
  • 14
    Wiko View XL
    • 0,2 W/kg
    • Android Android 7.1 Nougat
    • 5,99 Zoll
    Weitere Infos
  • 15
    Samsung Galaxy Note
    • 0,21 W/kg
    • Android Android 2.3 Gingerbread
    • 5,3 Zoll
    Weitere Infos
  • 16
    Kazam Tornado 455L
    • 0,21 W/kg
    • Android Android 4.4.2 KitKat
    • 5,5 Zoll
    Weitere Infos
  • 17
    Wiko Rainbow Up
    • 0,21 W/kg
    • Android Android 5.0 Lollipop
    • 5 Zoll
    Weitere Infos
  • 18
    Kazam Thunder Q4.5
    • 0,23 W/kg
    • Android Android 4.2 JellyBean
    • 4,5 Zoll
    Weitere Infos
  • 19
    Wiko U Feel Fab
    • 0,23 W/kg
    • Android Android 6.0 Marshmallow
    • 5,5 Zoll
    Weitere Infos
  • 20
    Samsung Galaxy A8
    • 0,24 W/kg
    • Android Android 7.1 Nougat
    • 5,6 Zoll
    ab 1,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen

Quelle: AFP, DPA

Weitere Infos zum Thema
Top