Günstig

Lenovo stellt neue Einsteiger-Smartphones vor

Lenovo stellt mit dem Moto C und dem Moto C Plus zwei neue Android-Smartphones der Moto-Reihe vor. Die beiden günstigen Geräte bieten eine Basis-Ausstattung und richten sich an Einsteiger und preisbewusste Nutzer.

Moto C Plus© Motorola Mobility Germany GmbH

Oberursel – Lenovo und seine Tochtergesellschaft Motorola Mobility haben zwei neue Moto-Smartphones mit Android 7.0 angekündigt, das Moto C und das Moto C Plus. Beide sind im Einsteigerbereich anzusiedeln und zu einem entsprechend günstigen Preis zu haben. 16 GB interner Speicher sowie ein GB RAM sind Merkmale beider Geräte. Auch Dual-SIM-Funktion sowie Platz für eine microSD-Karte bieten sowohl Moto C als auch Moto C Plus.

Moto C

Das Moto C besitzt ein Design mit Mikrotextur-Rückseite und ein fünf Zoll großes Display mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln. Der 2.300-mAh-Akku kann ausgetauscht werden. Der mit 1,1 GHz taktende Quad-Core-Prozessor von MediaTek und LTE ermöglichen laut Hersteller ein flottes Wechseln zwischen Apps, Musikstreaming, Videos und Spielen, auch wenn die Leistung Hardcore-Gamern vermutlich nicht ausreichen wird. Die 2-MP-Frontkamera ist für Selfies zuständig, während auf der Rückseite eine 5-MP-Kamera mit LED-Blitz verbaut ist.

Moto C Plus

Eine etwas umfangreichere Ausstattung bietet das Moto C Plus: Ein höher auflösendes 5-Zoll-Display (720 x 1280 Pixel), ein stärkerer Akku mit 4.000 mAh (austauschbar) und der gleiche Prozessor von MediaTek, allerdings mit 1,3 GHz, sind hier an Bord. Mit einer Akkuladung soll das Moto C Plus über Energie für mehr als 30 Stunden verfügen. Das Moto C Plus besitzt ebenfalls zwei Kameras: Eine 2-MP-Frontkamera samt eigener LED sowie die rückseitige 8-MP-Kamera mit LED-Blitz.

Preise und Verfügbarkeit

Das Moto C soll 109 Euro, das Moto C Plus 139 Euro kosten. Beide Modelle sollen im Juni erhältlich sein und werden in den Farben Schwarz, Rot und Gold angeboten.

Handy-Vergleich
Weitere Infos zum Thema
Top