Motorola

Moto E kommt in Neuauflage mit LTE

Das Moto E geht in die zweite Generation. Motorola hat dem Einsteiger-Smartphone einen schnelleren Internetzugang über LTE verpasst. Weitere Neuerungen sind eine Frontkamera und ein leicht gewachsenes Display.

Motorola Moto E© Motorola Mobility

Idstein (red) – Das neue Moto E der zweiten Generation ist jetzt mit LTE-Geschwindigkeit ausgestattet, einem 4,5 Zoll großen Display, einer VGA-Front-Kamera und der aktuellsten Version des Android-Betriebssystems (Lollipop). An der Auflösung des Bildschirms hat sich indes trotz größeren Maßen nichts getan, hier bleibt es bei 540 x 960 Pixeln. Zusätzlich wurden Software-Features integriert, die zuvor in höherpreisigen Geräten eingesetzt wurden.

Multitasking kein Problem

Das Moto E ist mit einem Qualcomm Snapdragon 410 ausgestattet. der Quad-Core-Prozessor taktet mit 1,2 GHz und ist mit moderner Grafiktechnologie ausgestattet. Damit kann man ohne Verzögerung zwischen den Lieblings-Apps hin- und herwechseln oder gleichzeitig Musik hören und im Web surfen. Mit dem 2390-mAh-Akku hält das neue Moto E bei durchschnittlicher Nutzung nach den Angaben des Herstellers den ganzen Tag durch.

Kamera aktivieren im Handumdrehen

Das neue Moto E hat eine rückseitige 5-Megapixel-Kamera und eine zusätzliche Front-Kamera, die perfekt für Selfies oder Video-Anrufe mit der Familie oder Freunden geeignet ist. Einfach zweimal das Handgelenk drehen, um die Kamera mit dem Motorola Quick Capture Feature zu aktivieren. Es soll ein Selfie werden? Einfach nochmals zweimal drehen, um zur Front-Kamera zu wechseln.

Motorola Moto E

Motorola Moto E (2. Gen.)

  • Betriebssystem Android
  • 5 Megapixel-Kamera
  • 4,5 Zoll Display
  • 8 GB Speicher

Die separat erhältlichen Motorola-Akzentbänder und Grip Shells ermöglichen eine optische Individualisierung des Smartphones, das in Schwarz und Weiß erhältlich sein wird. Nutzer können aus sechs Akzentbändern auswählen. Mit Motorola Grip Shells hat man das Smartphone sicher im Griff und schützt es zusätzlich vor Kratzern und Spritzwasser.

Das neue Moto E bietet weiter "Moto Infos" für Benachrichtigungen und Updates. Kontakte, Fotos und Videos werden dank "Moto Migrate" schnell und einfach auf das neue Smartphone übertragen.

Moto E: Preis und Verfügbarkeit

In Deutschland soll das Moto E der zweiten Generation ab dem 26. Februar zu einem Preis von 129 Euro erhältlich sein.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks