Neuvorstellung

Motorola one vision: Android One mit 48 Megapixeln

Motorola stellt mit dem one vision sein zweites Android-One-Smartphone vor. Dabei kommt die Quad-Pixel-Kameratechnologie zum Einsatz, bei der mehrere Pixel zu einem kombiniert werden. Durch die Zusammenarbeit mit Google sind Updates für 3 Jahre gesichert.

Motorola one vision© Motorola Mobility LLC

Oberursel - Mit dem one vision bringt Lenovo-Tochter Motorola das zweite Android-One-Smartphone auf den Markt. Das 2018er-Modell "One" war den Angaben des Herstellers zufolge erfolgreich bei einer "deutlich jüngere[n], weiblichere[n] und sehr designaffine[n] Zielgruppe", weshalb man jetzt nachlegt.

Große und kleine Pixel

Das one vision setzt einen Schwerpunkt auf die Kamera: Geboten wird eine 48-Megapixel-Hauptkamera mit Quad-Pixel-Technologie. Dabei wird durch die Kombination von vier Pixeln zu einem großen 1,6-µm-Pixel eine viermal so hohe Lichtempfindlichkeit erreicht. Daraus sollen besonders scharfe 12-Megapixel-Fotos mit verbesserter Helligkeit und reduziertem Bildrauschen entstehen. Des Weiteren ist die Kamera mit optischer Bildstabilisierung und einem Nachtsicht-Modus ausgestattet. Eine zweite Linse liefert 2 MP.

Die 25-MP-Frontkamera des motorola one vision bietet die Wahl zwischen verschiedenen Pixelgrößen je nach Situation. So kann man beispielsweise bei hellem Licht Bilder mit 25 MP aufnehmen. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann man sich für die 1,8-µm-Quad-Pixel-Lösung entscheiden.

Motorola one vision

Motorola one vision

  • Betriebssystem Android
  • 48 Megapixel-Kamera
  • 6,3 Zoll IPS Display
  • 128 GB Speicher

Weitere technische Daten des one vision

Das Display kommt im Format 21:9, ist 6,3 Zoll groß und löst mit Full HD+ auf. Motorola nennt das besonders breite Format "CinemaVision". Eingesetzt wird 4D Corning Gorilla Glass, das Gehäuse ist in den Farbverläufen Blau und Bronze erhältlich.

Als Prozessor kommt ein Exynos 9609 mit Octa-Core-CPU zum Einsatz, die mit bis zu 2,2 GHz taktet. Hinzu kommen 4 GB RAM. Übrigens ist neben Bluetooth, USB-C und NFC auch eine Kopfhörerbuchse verbaut.

Betriebssystem, Akku und Speicher

Dank Android One werden monatliche Sicherheitsupdates für drei Jahre versprochen. Auch ist die Nutzeroberfläche einfach gehalten und das System nicht von herstellereigenen Anpassungen überladen. Auch der Google Assistant ist an Bord.

Der 3.500 mAh fassende Akku kann laut Angaben von Motorola mit einer einzigen Ladung einen ganzen Tag lang durchhalten. Wenn In nur 15 Minuten Ladezeit werden mit "TurboPower" bis zu 7 Stunden Akku-Leistung erreicht. Intern stehen 128 GB Speicher zur Verfügung, die um bis zu 512 GB erweitert werden können.

Preis und Verfügbarkeit des motorola one vision

Das motorola one vision wird in Deutschland für 299 Euro angeboten. Es ist ab sofort vorbestellbar und die Auslieferung erfolgt ab Ende Mai 2019. Die ersten Vorbesteller erhalten die Motorola Vervebuds 500 Bluetooth-Kopfhörer im Wert von 99 Euro gratis dazu.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks