Einsteiger

Motorola präsentiert Moto E für 119 Euro

Gleich zwei Neuigkeiten gibt es von Motorola zu berichten: Das Moto G bekommt ein Update und ist bald auch mit LTE und erweiterbarem Speicher zu haben. Und als neues günstiges Einstiegsmodell kommt das Moto E auf den Markt.

Motorola Moto EMotorola Moto E© Motorola

Schaumburg (red) - Das Moto G von Motorola bietet an sich schon ein prima Preis-Leistungs-Verhältnis. Was viele Nutzer aber möglicherweise von Kauf des Android-Smartphones abgehalten hat, war der fehlende Speicherkartenslot. Gerade für die Version mit acht GB internem Speicher (von denen ein Teil ja bereits belegt ist), erwies sich dieser Fakt auch in Tests als K.O.-Kriterium.

LTE-Smartphone unter 200 Euro

Nun hat Motorola also nachgebessert und nicht nur einen Kartenslot verbaut, sondern das Moto G auch mit LTE aufgerüstet. Damit ist das Smartphone nun auch noch schneller im Netz unterwegs. Die übrigens Spezifikationen bleiben wie beim Vorgänger: Hier wären das 4,5 Zoll große HD-Display zu nennen, der Quad-Core-Prozessor von Qualcomm, der mit 1,2 GHz taktet, und die 5-Megapixel-Kamera mit HD-Videoaufnahme.

Das Moto G mit LTE soll ab Juli zu einer UVP von 199 Euro in den Handel kommen.

Neu im Einsteiger-Segment: Das Moto E

Die andere Neuheit im Hause Motorola ist die Einführung des Moto E. Mit dem Einsteiger-Smartphone will Motorola nach eigener Aussage die Ära des Feature Phones beenden und leistungsfähige Smartphones für alle Geldbeutel erschwinglich machen.

Das Moto E verfügt über ein 4,3 Zoll großes Display aus Gorilla Glass, das zusätzlich eine Wasser und Schmutz abweisende Beschichtung besitzt. Die Auflösung liegt bei 540 x 960 Pixeln, was für den günstigen Preis in Ordnung geht. Innen arbeitet ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,4 GHz. Der Akku hat eine Kapazität von 1980 mAh.

Bis zu 32 GB Speicher nachrüstbar

Weiter ist das Moto E mit einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet, mit der man beispielsweise auch Panorama-Aufnahmen machen und Videos aufnehmen kann. Das Gerät bietet nur vier GB internen Speicherplatz, besitzt aber wie das neue Moto G auch einen Speicherkartenslot, über den man bis zu 32 GB nachrüsten kann.

Die Ausstattung wird abgerundet durch GPS, Glonass, WLAN sowie Bluetooth 4.0 und einen Mobilfunkzugang über HSPA+ mit bis zu 21 Mbit/s. Betriebssystem ist Android 4.4.2 an Bord.

Moto E: Preis und Verfügbarkeit

Das Moto E soll im Juni zu einer UVP von 119 Euro in die Läden kommen. Der Kunden kann zwischen den Farben Schwarz und Weiß wählen.

Top