Neue 5G-Standorte

Netzbetreiber versorgen Münchener Messegelände mit 5G

Das gesamte Messegelände der Messe München wollen die Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland schon zur Messe IAA Mobility im September flächendeckend mit 5G abdecken.

Jörg Schamberg, 05.08.2021, 09:50 Uhr
Messen MünchenAuf dem Messegelände in München steht ab September 2021 5G von Telefónica Deutschland / O2 zur Verfügung.© Messe München GmbH

Der Mobilfunknetzbetreiber Telefónica Deutschland / O2 wird das Münchener Messegelände flächendeckend mit 5G-Mobilfunk versorgen. Wie der Münchener Mobilfunknetzbetreiber am Donnerstag mitteilte, soll 5G bereits zur Messe IAA MOBILTY, die vom 7. bis 12. September 2021 in München stattfindet, verfügbar sein. Auch die angrenzende Autobahn A94 soll von dem 5G-Ausbau profitieren. Die IAA findet erstmals auch außerhalb des Messegeländes in einigen Außenstandorten in der Münchener Innenstadt statt.

Nutzen von 5G auf Messegelände in München demonstrierbar

"Auf Basis unserer Netz-Infrastruktur werden die Aussteller der neuen IAA MOBILITY präsentieren, was der Mobilfunkstandard 5G in der Fahrzeugproduktion, beim vernetzten Fahren und Onboard-Entertainment leisten kann. Die Messe München wird auch nach der IAA Mobility ein Schaufenster für Innovationen bleiben und den Nutzen von 5G für Leitbranchen aufzeigen", so Telefónica Deutschland-Chef Markus Haas.

Um das gesamte Messegelände mit 18 Messehallen, drei Parkhäusern und drei Eingangshallen mit 5G zu versorgen, müssen rund 150 5G-Antennen errichtet werden. Zudem sei die Verlegung von rund 40 Kilometer Hochfrequenzkabel erforderlich. Die rund zwölf Kilometer lange "Umweltspur" ("Blue Lane") der A94 erhalte ebenfalls eine lückenlose 5G-Abdeckung. Messebesucher in Shuttlebussen zwischen den Anschlüssen Feldkirchen-West und Leuchtenbergring sollen während der Fahrt etwa digitale Unterhaltung per Virtual Reality-Brille nutzen können. Außerdem könnten die IAA MOBILITY-Ausstellung durch die 5G-Abdeckung der Autobahn Anwendungen wie das vernetzte Fahren über längere Strecken zeigen.

Über 2.000 5G-Antennen funken bundesweit im 5G-Netz von O2

Der Startschuss für das 5G-Netz von O2 fiel erst im Oktober 2020 und damit später als bei den anderen Netzbetreibern Deutsche Telekom und Vodafone. Telefónica Deutschland / O2 versorgt nach eigenen Angaben inzwischen mit über 2.000 5G-Antennen mehr als 80 Städte über die 3,6-GHz-Frequenz. Bis zum Jahresende will der Netzbetreiber 5G für 30 Prozent der Bevölkerung bereitstellen. Bis Ende 2022 soll eine 5G-Abdeckung der Bevölkerung von 50 Prozent erreicht werden, bis Ende 2025 soll die gesamte Bevölkerung in Deutschland auf das 5G-Netz von O2 zugreifen können.

Auch Vodafone stellt 5G auf Messe München bereit

Aber nicht nur Telefónica Deutschland / O2 ist auf dem Messegelände in München aktiv. Vodafone (Handytarife von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
will zur IAA entlang der "Blue Lane" an ersten Orten die 5G Standalone-Technik bereitstellen. Diese komme etwa in Allach-Untermenzing oder in Zamdorf unweit des S-Bahnhofs Berg am Laim zum Einsatz. Messebesucher sollen 5G mit niedrigen Latenzzeiten von rund 10 Millisekunden nutzen können. Zur IAA Mobility werde Vodafone außerdem mehr als 100 spezielle 5G-Innen-Antennen auf dem gesamten Messegelände installieren. Diese seien jeweils nicht größer als ein Rauchmelder. Vodafone werde 5G auf dem Messegelände auf einer Fläche von 200.000 Quadratmetern bereitstellen. Im Münchener Stadtgebiet seien 350 5G-Antennen an rund 120 Standorten in Betrieb.

Telekom weitet Kooperation mit Messe München aus

Die Deutsche Telekom arbeitet ebenfalls mit der Messe München zusammen, die Kooperation im Bereich Mobilfunk und Festnetz sei ausgeweitet worden. Zur IAA Mobility werde dank 5G- und Glasfaserlösungen die "Messeplattform der Zukunft" realisiert. Bis zum Start der IAA sollen im Münchener Stadtgebiet 29 neue 5G-Standorte realisiert werden. Auch die Telekom will für eine flächendeckende 5G-Versorgung der Außenbereiche der Messe sorgen. Im Stadtgebiet München funken bereits 400 5G-Standorte, in den Messehallen gebe es 25 Indoor-Standorte und zusätzliche Makro-Standorte. Außerdem errichtet die Telekom für die Messe München ein 5G-Campus-Netz für zukünftige Aussteller. Die Anbindung der Open Space Standorte im Innenstadtbereich sollen den Ausstellern über Glasfaser-basierte Breitbandanschlüsse Geschwindigkeiten im Up- und Download von bis zu 1 GB/s bieten.

Günstige Handytarife finden
Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks