Voice over WiFi

Neu bei O2: Ohne App über WLAN telefonieren

Bei O2 können Vertragskunden jetzt auch ohne Nutzung einer App über WLAN telefonieren. Es fallen die gleichen Kosten an wie bei normaler Telefonie, bei einer Flat zahlt man also nichts. Der Dienst ist aber zunächst nur für einige Smartphones verfügbar.

Melanie Zecher, 27.10.2016, 15:50 Uhr
Handy am Flughafen© cunaplus / Fotolia.com

München – Telefónica legt den Grundstein fürs native Telefonieren über WLAN. Seit September ist das so genannte Voice over WiFi (VoWifi) für Vertragskunden von O2 (www.o2.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) verfügbar – in einem ersten Schritt mit dem Sony Xperia X Compact, seit dem 24. Oktober auch mit allen iPhones der 6er- und neuen 7er-Serie. Weitere VoWifi-fähige Endgeräte sollen in den kommenden Monaten folgen.

Über WLAN telefonieren ohne App

Seit 2015 gibt es die App "O2 Message+Call", die das Telefonieren über WLAN für O2-Kunden ermöglicht. Mit der Einführung des nativen Service können Kunden den Dienst aber auch ohne zusätzliche App nutzen. So können sie auch bei schwachem Empfang, zum Beispiel im Keller, überall dort telefonieren, wo sie ein WLAN-Netz nutzen können. Der Service steht ohne Mehrkosten und auch im Ausland zur Verfügung. Alle herkömmlichen Telefonie-Funktionen wie Rufumleitungen oder die Mailbox stehen wie gewohnt zur Verfügung. Verlässt man das WLAN-Netz, wird das Gespräch in das LTE-Netz übergeben, sodass das Telefonat ohne Unterbrechung weitergeführt werden kann.

Schritt für Schritt auf immer mehr Endgeräten verfügbar

Der neue Service steht allen O2-Vertragskunden (Privat- und Geschäftskunden) zur Verfügung, sofern sie ein VoWiFi-fähiges Endgerät nutzen und Zugang zu einem WLAN-Netz haben. Derzeit unterstützen sowohl das Sony Xperia X Compact wie auch alle iPhones der 6er- und 7er-Reihe den Dienst. Voraussetzung ist, dass zuvor das iOS-Update 10.1 installiert wurde. Aktiviert wird der Dienst über die Einstellungen der Telefonie-App.

Ein Symbol im Handy-Display gleich neben den Angaben zum Netzbetreiber zeigt an, ob die WLAN-Telefonie aktiv ist. Stehen sowohl WLAN als auch das Mobilfunknetz gleichzeitig in ausreichender Qualität zur Verfügung, wählt sich das Gerät bevorzugt über das WLAN-Netz ein.

Vom neuen Service aktuell noch ausgenommen sind Prepaid-Kunden, Nutzer einer O2-Multicard wie auch Kunden, die von E-Plus und BASE zu O2 umgestellt wurden. Für diese Kundengruppen wird derzeit an einer Lösung gearbeitet.

Auch im Ausland zu Inlands-Konditionen telefonieren

Die Abrechnung von WLAN-Telefonaten erfolgt wie gewohnt über die O2-Mobilfunkrechnung und richtet sich nach dem gebuchten Tarif für Telefonie. Eine zusätzliche Option muss nicht gebucht werden. Nutzt der Kunde einen Tarif mit Allnet Flat, fallen auch alle WLAN-Gespräche darunter und es werden keine Kosten für das Gespräch fällig.

Telefoniert der Kunde im Ausland über WLAN, fallen bei inkludierten Gesprächsminuten oder einer Flatrate für deutsche Netze keine weiteren Kosten an. Dies gilt auch für Gespräche, die über ein WLAN im Ausland angenommen werden.

Neue Funktionen für die "O2 Message+Call"-App

O2-Kunden, für deren Geräte die native WLAN-Telefonie noch nicht möglich ist, können weiter die genannte App nutzen. Sie bietet einige neue Funktionen wie Copy & Paste, FAQ und Hinweise zur Stärke des WLANs während des Gesprächs. Bei der Rufnummerneingabe erhält der Nutzer zudem Kontaktvorschläge, sodass er schnell und einfach zum gewünschten Empfänger gelangt. Auch das Starten der App erfolgt nach dem neusten Update schneller, und durch Abschalten des Displays beim Telefonieren über die App schont sie auch den Akku.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks