Nach-Test

Neue Tablets im Check bei Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat vier neue Tablet-Highlights nachgetestet - weil sie nicht mehr rechtzeitig zum großen Test im Dezember in den Handel kamen. Gecheckt wurden unter anderem das iPad Air und die neue Ausgabe des Galaxy Note 10.1.

Apple iPad AiriPad Air und iPad Mini© Apple

Berlin (red) - Vier neue Tablets im Test: Die Spitzenmodelle von Samsung, Apple und Microsoft haben allesamt eine gute Bewertung bekommen. Testsieger wurde allerdings das Galaxy Note 10.1 in der Ausgabe von 2014 kurz vor dem iPad Air. Im Vergleich zum Vorgänger punktet das neue Galaxy Note 10.1 mit einem schärferen Display und mehr Rechenleistung (Note 1,7).

iPad Mini bestes kleines Tablet

Nur "einen Hauch" schlechter (Note 1,8) schneiden die neuen iPads ab. Im Vergleich zum iPad 4 kann das iPad Air mit einer natürlicheren Farbwiedergabe und vor allem einer erhöhten Akkulaufzeit aufwarten. Auch beim iPad Mini mit Retina-Display gibt es erhebliche Verbesserungen beim Bildschirm und bei der Akkulaufzeit. Zudem sorge das stärkere Netzteil für kürzere Ladezeiten. Unter den kleinen Tablets mit sieben bis acht Zoll großem Display ergattert das iPad Mini jetzt den Spitzenplatz in der Gesamtwertung.

Bestes Windows-Tablet bekommt eine Zwei

Als viertes Tablet ist das Surface Pro 2 von Microsoft Gegenstand des Nach-Tests. Hier hatten die Tester das vergleichsweise hohe Gewicht und die gewöhnungsbedürftige Benutzerführung zu bemängeln. Auch gebe es ein relativ kleines Angebot an Software. Trotzdem bekommt das Surface Pro 2 noch eine glatte Zwei von Stiftung Warentest und wird zum besten Windows-Tablet erklärt.

Top