IFA

Nokia 7.2: Neues Mittelklasse-Smartphone mit Triple-Kamera

Mit dem Nokia 7.2 bringt HMD Global im Herbst sein neues Smartphone-Flaggschiff der Mittelklasse auf den Markt. Es soll unter anderem mit einer Dreifach-Kamera, HDR-Unterstützung und starkem Akku punkten. Neu ist auch das Nokia 6.2.

Nokia 7.2© HMD Global

Berlin - Auf der derzeit in Berlin laufenden Technik-Messe IFA präsentieren zahlreiche Hersteller ihre neuen Produkte. HMD Global hat beispielsweise mit dem Nokia 7.2 und Nokia 6.2 zwei neue Mittelklasse-Smartphones mit Triple-Kameras vorgestellt.

Nokia 7.2 mit 48-MP-Dreifach-Kamera

Nokia 7.2 Die Dreifach-Kamera und das LED-Blitz auf der Rückseite des Nokia 7.2.© HMD Global

Äußerlich sehen die Neuzugänge identisch aus, im Inneren gibt es jedoch Unterschiede. Das Nokia 7.2 mit 6,3 Zoll großem FHD+ Display ist das neue Mittelklasse-Flaggschiff von HMD Global. Es verfügt unter anderem über eine 48-Megapixel-Kamera mit Zeiss-Optik. und Quad-Pixel-Technologie sowie drei neuen Zeiss Bokeh-Stilen (Unschärfe-Funktion). Als weitere Kamerasensoren finden sich auf der Rückseite ein 5-MP-Tiefensensor und ein 8-MP-Weitwinkel. Selfies lassen sich mit einer 20-MP-Frontkamera mit Zeiss-Objektiv schießen. Mit an Bord ist zudem ein KI-gestützter Nachtmodus für das Fotografieren bei schlechten Lichtverhältnissen. Dank PureDisplay-Technologie sollen sich Videoinhalte in Echtzeit auf HDR-Qualität skalieren lassen. Der interne Speicher fasst 64 GB, per microSD-Karte lässt sich die Speicherkapazität um 512 GB erweitern. Verbaut wurde zudem ein Qualcomm Snapdragon 660 Prozessor.

Nokia 6.2: Weniger Leistung als das Nokia 7.2

Das neue Nokia 6.2 wartet ebenfalls mit einem 6,3 Zoll großem Full HD+ Bildschirm auf und unterstützt HDR. Unter dem Strich wurde bei diesem Modell technisch einiges abgespeckt. Eine Dreifach-Kamera ist integriert, die maximale Auflösung ist aber auf 16 MP beschränkt, die Frontkamera löst mit 8 MP auf. Im Inneren werkelt ein Qualcomm Snapdragon 636 Prozessor, als Arbeitsspeicher stehen 4 GB zur Verfügung. Außerdem wird das Nokia 6.2 mit 64 GB internem Speicherplatz angeboten. Die Speicherkapazität ist per microSD-Karte um bis zu 512 GB erweiterbar.

LTE und Dual SIM - Akkulaufzeit von zwei Tagen

Nutzen lassen sich bei beiden neuen Nokia-Smartphones Dual-SIM und NFC. Das Nokia 7.2 unterstützt Downloads per LTE mit bis zu 300 Mbit/s (LTE Cat. 6), beim Nokia 6.2 lässt sich mit bis zu 150 Mbit/s surfen (LTE Cat. 4). Während das Nokia 7.2 auch den schnelleren WLAN-Standard 802.11ac unterstützt, begnügt sich das Nokia 6.2 mit WLAN N. Support für Bluetooth 5.0 bieten beide neuen Modelle ebenso wie eine LED-Benachrichtigungsleuchte und eine 3,5-Millimeter Kopfhörerbuchse. Die Akkulaufzeit des jeweils 3.500-mAh starken Akkus soll bei zwei Tagen liegen. Vorinstalliert ist Android 9 Pie, das Nokia 7.2 soll aber ebenso wie das Nokia 6.2 Android-10-fähig sein.

Das Nokia 7.2 wird Ende September 2019 in den Farben Charcoal, Cyan Green und Ice zum Preis von 349 Euro erhältlich sein. Das Nokia 6.2 soll im Oktober in den Farben Ceramic Black und Ice zum Preis von 249 Euro auf den deutschen Markt kommen.

Smartphone finden

Jörg Schamberg

Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks