Series 40

Nokia stellt "Premium-Handy" 515 vor

Das Nokia 515 kommt im Gewand eines klassischen Handys daher, bietet aber viele Funktionen, die man von einem Smartphone erwarten würde. So kann man beispielsweise schnell im Internet surfen und soziale Netzwerke nutzen.

Nokia 515© Nokia

Ratingen (red) - Das Nokia 515 besitzt ein Gehäuse aus leichtem Aluminium und hochwertigen Materialien wie gebürstetem Edelstahl. Es konzentriert sich auf Einfachheit und Geradlinigkeit. Das Display besteht aus kratzfestem Gorilla Glass 2, das dank einer leichten Biegung sanft ins Gehäuse übergeht. Die Kamera kommt mit einer hochglanzpolierten Einfassung.

"Das Nokia 515 ist für Menschen konzipiert worden, die ein klassisches Design bevorzugen, Handwerkskunst bis ins kleinste Detail gepaart mit den Funktionen, die sie in ihrem Alltag benötigen", sagt Design-Chef Peter Griffith über die Zielgruppe des neuen Handys.

Zahlreiche Foto-Funktionen und Teilen via Bluetooth

Dank intelligenter Foto-Funktionen und einer 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz bietet die Kamera eine Reihe von Möglichkeiten, Bilder aufzunehmen, zu bearbeiten und zu teilen. Dazu gehört eine Panorama-Funktion für Weitwinkel-Aufnahmen, Gruppenfotos und Landschaftsaufnahmen. Weiter können bis zu fünf Bilder in Folge mit einem Klick aufgenommen und das beste Bild ausgewählt werden. Selbstportraits sind ebenfalls möglich und die Bilder können direkt aus der Galerie in den sozialen Netzwerke geteilt werden. Bilder, Kontakte und andere Inhalte können mit dem Nokia 515 und der Slam-Funktion auch via Bluetooth übertragen werden.

Schnell und effizient surfen, aber kein WLAN

Das Nokia 515 liefert eine schnelle Internetverbindung über HSDPA und HSUPA, allerdings unterstützt es kein WLAN, ein eindeutiges Manko. Damit das Datenvolumen nicht so schnell verbraucht wird, setzt Nokia auf Datenkompression, etwa mit dem Xpress Browser. Mit einer Standby-Zeit von bis zu 38 Tagen in der Single-SIM-Variante bietet das Nokia 515 eine lange Laufzeit. Beliebte Apps wie Facebook, Twitter und Nimbuzz sind auf dem Nokia 515 bereits vorinstalliert. Mit Mail for Exchange können E-Mails von überall aus abgerufen, Kalendereinträge synchronisiert werden und auch die Kontakte sind immer verfügbar. Zudem kann das Handy auch mit einem PC oder Laptop verbunden werden sowie als ein Modem via USB-Kabel genutzt werden.

Kontakte vom Smartphone synchronisieren

Das Nokia 515 unterstützt zudem HD-Voice (sofern vom Netzbetreiber unterstützt), womit ein kristallklares Audioerlebnis auch in lauten Umgebungen möglich wird. Die vorinstallierte App "Transfer" synchronisiert Kontakte von Lumia-Smartphones, anderen Windows-Phone-8-Smartphones sowie Android-Geräten. Somit kann das Nokia 515 auch gut als Zweithandy benutzt werden, zumal es microSIM-Karten unterstützt wie viele moderne Smartphones.

Preis und Verfügbarkeit

Die Auslieferung des Nokia 515 startet im September, beginnend mit Russland, Deutschland, der Schweiz und Polen. Es wird in Deutschland in den Farben Schwarz und Weiß voraussichtlich zum Preis von 149 Euro in der Single-SIM-Variante erhältlich sein.

Handy-Tarife kostenlos vergleichen - hier klicken!
Weitere Infos zum Thema
Top