Neuheiten

Nokia 8.3 5G, 2.4 und 3.4 erscheinen im Oktober

Im Oktober 2020 bringt HMD Global drei neue Nokia-Smartphones auf den Markt. Darunter das Oberklassen-Modell Nokia 8.3 5G sowie die beiden Einstiegsgeräte Nokia 2.4 und Nokia 3.4.

Christoph Liedtke, 23.09.2020, 15:02 Uhr
Nokia 8.3 5GMit dem Nokia 8.3 5G bietet die Marke erstmals ein 5G-Modell.© HMD Global

Die Smartphone-Marke Nokia erhält dreifachen Zuwachs: Zusammen mit dem Oberklassen-Smartphone Nokia 8.3 5G erscheinen diesen Oktober ebenfalls die Einsteiger-Smartphones Nokia 2.4 und 3.4.

Das erste Nokia-Smartphone mit 5G-Chip

Das Nokia 8.3 5G ist in der Oberklasse angesiedelt, kostet 649 Euro und will laut HMD Global dem OnePlus Nord Konkurrenz machen, das ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet – und 249 Euro günstiger ist. Der Nokia-Neuling ist mit Qualcomms Snapdragon 765G SoC ausgestattet, das den neuen Mobilfunkstandard 5G unterstützt. Dem achtkernigen Prozessor stehen 8 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung, Nutzer können auf 128 GB Speicherplatz zurückgreifen.

Das Display bietet 6,81 Zoll mit 1.080 x 2.400 Pixel, die Akkukapazität beträgt 4.500 mAh. Auf der Rückseite findet sich ein Kamerasystem mit vier Zeiss-Objektiven für Weitwinkel-, Ultraweitwinkel- und Makroaufnahmen. Zusätzlich werden Tiefen-Informationen erfasst. Gefunkt wird per Wi-Fi 5 (WLAN ac), Bluetooth 5.0 LE und NFC. Das Nokia 8.3 5G verfügt auch über einen Kopfhöreranschluss und bietet DualSIM.

Nokia 2.3 und 3.4 für Einsteiger bis 160 Euro

Das Nokia 2.4 ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 129 Euro das günstigste Modell der drei neuen Smartphones. Die Ausstattung mit einem 6,5 Zoll großen Bildschirm und etwas körniger Auflösung von 720 x 1.600 Pixel sowie einem achtkernigen MediaTek-SoC samt 2 GB Arbeitsspeicher geht angesichts des Preises in Ordnung. Ferner bietet das Nokia 2.4 32 GB erweiterbaren Speicherplatz, ein duales Kamerasystem und einen 4.500 mAh starken Akku. Auf NFC muss es jedoch genauso wie auf einen modernen USB-C-Anschluss verzichten.

Das mit 159 Euro etwas teurere Nokia 3.4 vervollständigt das neue Trio. Im Unterschied zum Nokia 2.4 besitzt es ein etwas kleineres Display mit 6,39 Zoll, einen leicht schnelleren Qualcomm-Chip mit ebenfalls acht Kernen und mit 3 GB den größeren Arbeitsspeicher. Die Speicherkapazität fällt mit 64 GB doppelt so groß aus, es besitzt zudem drei Objektive auf der Rückseite und ist per NFC auch zum mobilen Bezahlen geeignet. Wie das Nokia 2.4 erscheint auch das Nokia 3.4 in den drei Farben Grau (Charcoal), Blau (Fjord) und Violett (Dusk).

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks