Dual Cell

o2 baut UMTS-Netz für mehr Speed aus

Telefónica baut nach E-Plus ebenfalls sein UMTS-Netz mit der Dual-Cell-Technik aus. Diese soll die Kapazitäten des Netzes erweitern und doppelt so schnelle Datenraten wie bisher liefern.

o2 Sendemast© o2

München (red) - Damit werden Übertragungsraten von bis 42 Mbit/s möglich. Parallel treibt das Unternehmen aber auch den LTE-Ausbau voran. Erst vor Kurzem hatte E-Plus die Aufrüstung auf Dual-Cell und das damit einhergehende Mehr an Geschwindigkeit bekanntgegeben.

Doppelt so viel Speed für Daten

Ein großer Teil des UMTS-Netzes von o2 (www.o2-online.de) ist bereits mit dem Datenbeschleuniger HSPA+ ausgestattet, der Übertragungsraten von bis 21,6 Mbit/s ermöglicht, so Telefónica. Mit der Dual Cell-Erweiterung kann diese Leistung sogar auf bis zu 42 Mbit/s verdoppelt werden.

Die Dual-Cell-Aktivierung erfolgt jeweils dort, wo die Netztechnik eine entsprechende Anbindung zulässt. Dazu zählen vor allem Orte mit einem hohen Datenverkehrsaufkommen. Das heißt, die Städte werden wohl zuerst von der Erweiterung profitieren.

Vorteil: Mehr Kapazität und schnellerer Download

Kunden haben den Vorteil eines deutlich schnelleren Downloads großer Dateien. Auch der Daten-Upload verbessert sich auf eine Geschwindigkeit von bis zu 5,8 Mbit/s. Voraussetzung für die Nutzung von Dual Cell ist ein kompatibles Endgerät wie zum Beispiel das HTC One oder Samsung Galaxy S4 sowie ein entsprechender Daten-Tarif.

Top