5G-Versorgung

O2: So geht es mit dem 5G-Ausbau weiter

O2 startete den 5G-Ausbau vor einem Jahr. Der Mobilfunknetzbetreiber sieht sich voll auf Kurs. Bis zum Jahresende sollen über 30 Prozent der Bevölkerung 5G im O2-Netz nutzen können.

Jörg Schamberg, 06.10.2021, 11:46 Uhr
5G Antennen© tanaonte / Adobe Stock

Der Mobilfunknetzbetreiber Telefónica Deutschland (Handytarife von O2) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat seine bisherigen 5G-Ausbaupläne bestätigt und sieht sich zeitlich auf Kurs. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, komme der 5G-Ausbau im O2-Netz schnell voran. Kürzlich sei die 3.000ste 3,6-GHz-Antenne in Betrieb genommen worden. Wöchentlich würden rund 180 dieser 5G-Antennen in das O2-Netz angebunden.

5G im O2-Netz für ganz Deutschland bis Ende 2025

Bis Ende 2021 will Telefónica Deutschland im O2-Netz eine 5G-Versorgung von über 30 Prozent der Bevölkerung in Deutschland realisieren. Bis Ende 2022 plant der Münchener Mobilfunknetzbetreiber eine Versorgung mit 5G für über 50 Prozent der Bevölkerung hierzulande. Das Ziel einer 5G-Versorgung für ganz Deutschland soll bis Ende 2025 erreicht werden.

Nach Unternehmensangaben werde 5G im Vergleich zu 4G insgesamt doppelt so schnell ausgebaut. Bei Ausbau des O2-Netzes werde der Fokus auf "pures 5G" über die 3,6-GHZ-Frequenz gelegt. 5G werde teilweise aber auch über die 700-MHz-Frequenz ausgerollt. Damit werde der Ausbau in der Fläche beschleunigt.

Neuer Rekord bei Datenübertragung im O2-Mobilfunknetz

Ein schneller Netzausbau ist auch erforderlich: Im ersten Halbjahr 2021 seien über das O2-Mobilfunknetz ein neuer Rekordwert von 1 Milliarde Gigabyte an Daten transportiert worden.

Handytarife von O2 Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Günstige Handytarife finden
Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks