Günstiges Top-Smartphone

OnePlus 3: Neues High-End-Smartphone mit AMOLED-Display

Das OnePlus 3 bietet verglichen mit der Konkurrenz eine gute Ausstattung zum günstigen Preis. Das Smartphone mit dem Betriebssystem Oxygen OS kann auch ohne Einladung bestellt werden.

OnePlus 3© OnePlus

Shenzhen - Das OnePlus 3 kann ab sofort auf der Website des chinesischen Herstellers OnePlus bestellt werden. Das Smartphone muss sich nicht vor den Flaggschiffen der Konkurrenz von Samsung, LG und Co. verstecken, kostet aber deutlich weniger. Das nervige Einladungssystem zum Bestellen wurde abgeschafft.

AMOLED-Display und 6 GB RAM

So bietet das OnePlus 3 ein 5,5-Zoll großes AMOLED-Display mit einer Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel). Der Bildschirm wird durch Gorilla Glass 4 geschützt. Das OnePlus 3 setzt als Antrieb auf einen Snapdragon 820 (2 x 2,2 GHz, 2 x 1,6 GHz) von Qualcomm und satten 6 GB RAM. Der Flashspeicher fasst bis zu 64 GB, kann aber nicht per microSD-Karte erweitert werden.

Gut aufgestellt

Die Hauptkamera bietet einen 16-Megapixel-Sensor von Sony (IMX 298) mit optischer Bildstabilisierung. Die Frontkamera liefert Fotos mit acht Megapixeln. Im Funkbereich ist das OnePlus 3 ebenfalls gut aufgestellt. Neben Dual-SIM beherrscht das Smartphone auch LTE (Cat. 6), WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2 und zu guter Letzt auch NFC.

Als Betriebssystem dient Oxygen OS, das auf Android 6.1 basiert. Der nicht wechselbare Akku liefert bis 3.000 mAh. Wie in der Oberklasse mittlerweile üblich, lässt sich der Akku auch mit dem "Dash Charge" genannten Schnelllademodus auftanken.

Das OnePlus 3 kostet wie der Vorgänger mit 64 GB Speicher 399 Euro.

OnePlus 3

OnePlus 3

  • Betriebssystem Android
  • 16 Megapixel-Kamera
  • 5,5 Zoll AMOLED Display
  • 64 GB Speicher
Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks