Neuheiten

Pixel 5 und Pixel 4a 5G: Google enthüllt neue Smartphones

Google bringt zwei neue Pixel-Smartphones, die erstmals 5G-fähig sind. Die Preise starten bei unter 500 Euro, das Flaggschiff bietet ein 90-Hertz-OLED-Display.

Christoph Liedtke, 01.10.2020, 10:19 Uhr
Google Pixel 5Das Pixel 5 funkt mit 5G und besitzt ein 90-Hertz-OLED-Display.© Google

Google hat, wie bereits erwartet wurde, auf dem gestrigen "Launch Night In"-Event zwei neue Smartphones enthüllt, die beide auf den schnellen Mobilfunkstandard 5G setzen. Das künftige Flaggschiff von Google hört auf den Namen Pixel 5, das Pixel 4a 5G rundet das Angebot nach unten hin ab und wird das neue Einsteigermodell bei Google.

Pixel 5 mit 90-Hertz-Display

Mit dem Pixel 5 hat Google einen Nachfolger zum Pixel 4 (XL) vorgestellt. Der Neuling setzt aber nicht mehr auf High-End-Hardware, sondern ist in der beginnenden Oberklasse angesiedelt, was sich auch beim Preis bemerkbar macht. Das Pixel 5 besitzt ein 6 Zoll großes OLED-Display, das mit 1.080 x 2.340 Pixeln auflöst und eine Bildwiederholfrequenz von 90 Hertz bietet. Vor allem bei schnellen Interaktionen wie beispielsweise beim Scrollen oder Spielen helfen höhere Hertzzahlen für ein flüssigeres Benutzererlebnis.

Im Inneren des Smartphones arbeitet mit dem Qualcomm Snapdragon 765G ein 5G-fähiges SoC mit acht Kernen. Es kann dabei auf 8 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen, für Endnutzer bietet das Pixel 5 128 GB Speicherplatz an, der jedoch nicht erweiterbar ist. Das duale Kamerasystem auf der Rückseite setzt auf ein Weitwinkel- mit 12,2 MP und ein Ultraweitwinkelobjektiv mit 16 MP. Mit dabei ist eine optische Bildstabilisierung und Autofokus-Funktionen. Videos lassen sich mit bis zu 4K-Auflösung bei 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Die Selfiecam auf der Frontseite knipst mit 8 MP und hat einen Erfassungswinkel von 83 Grad.

Das Pixel 5 besitzt gegenüber dem Pixel 4a 5G neben dem 90-Hertz-Display weitere Alleinstellungsmerkmale, die den höheren Preis rechtfertigen sollen. So ist die Akku-Kapazität mit 4.080 mAh höher, der Arbeitsspeicher größer und das Display mit Gorilla Glass 6 bestückt. Das Pixel 5 lässt sich zudem kabellos laden und ist nach IP68 gegen Wasser und Staub geschützt.

Google will das Pixel 5 ab dem 15. Oktober 2020 in den Farben Schwarz ("Just Black") und Grün ("Sorta Sage") für 613,15 Euro verkaufen. Vorbestellungen nimmt beispielsweise der offizielle Google Store bereits jetzt entgegen. Das Pixel 5 wird direkt mit Android 11 ausgeliefert und soll drei Jahre lang Android- und Sicherheits-Updates erhalten.

Google Pixel 5

Google Pixel 5

  • Android
  • 12.2 Megapixel-Kamera
  • 6 Zoll OLED Display
  • 128 GB Speicher
  • ab 1,00 € mit Vertrag
Google Pixel 4a 5G

Google Pixel 4a 5G

  • Android
  • 12.2 Megapixel-Kamera
  • 6,2 Zoll OLED Display
  • 128 GB Speicher

Pixel 4a 5G mit größerem Bildschirm, aber kleinerem Akku

Mit dem Pixel 4a 5G hat Google zudem einen günstigeren Pixel-Neuling vorgestellt, der mehr als nur eine 5G-Funktionalität nachreicht. Das OLED-Display wächst verglichen mit dem Vorgänger von 5,8 auf 6,2 Zoll an, die Pixelmenge bleibt mit 1.080 x 2.340 jedoch identisch. Zusätzlich gibt das Display nun HDR-Inhalte wieder. Im Vergleich zum Pixel 5 setzt das Pixel 4a 5G auf das gleiche Qualcomm-SoC mit acht Kernen, bietet ebefalls 128 GB Speicherplatz und übernimmt auch das duale Kamerasystem mit allen Funktionen.

Um das Pixel 4a 5G günstiger anzubieten, hat Google die Austattung leicht angepasst. So aktualisiert sich das Display nur mit 60 Hertz, der Arbeitsspeicher ist nur 6 statt 8 GB groß und induktives Laden wurde genau wie ein Wasser- und Staubschutz gestrichen. Trotz des größeren Displays und der entsprechend größeren Abmessungen fällt die Akku-Kapazität mit 3.885 mAh etwas niedriger aus. Das größere Kunststoff-Gehäuse bietet aber noch Platz für einen 3,5-mm-Klinkenanchluss.

Zu einem unverbindlichen Preis von 486,40 Euro will Google das Pixel 4a 5G in der Farbe Schwarz ("Just Black") im November 2020 veröffentlichen. Wie das Pixel 5 wird es mit Android 11 und dem Versprechen ausgeliefert, das Smartphone drei Jahre lang mit Software- und Sicherheitsupdates zu versorgen.

Günstige Handytarife finden
Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks