Neuheiten

Samsung präsentiert Galaxy K Zoom

Mit dem Galaxy K Zoom präsentiert Samsung erneut einen Hybriden aus Smartphone und Kamera. Das gut ausgestattete Geräte bietet nicht nur Funktionen eines Handys, sondern einen zehnfachen Zoom und eine Auflösung von 20,7 Megapixeln.

Samsung Galaxy K Zoom© Samsung

Schwalbach (red) - Samsung lässt mit dem Galaxy K Zoom erneut zwei Geräte, nämlich Mobiltelefon und Digitalkamera, zu einem Kamera-Smartphone verschmelzen. Es ist nicht der erste derartige Hybride des Herstellers: Der Nachfolger des Galaxy S4 Zoom ist diesem zwar optisch ähnlich, weist aber doch einige Unterschiede auf.

Deutlichstes äußeres Unterscheidungsmerkmal ist die fehlende Wölbung, wie sie für einen besseren Griff an vielen Kameras vorhanden ist. Wichtigstes gemeinsames Merkmal ist der ausfahrbare zehnfache Zoom. Die maximale Auflösung der Bilder liegt beim Galaxy K Zoom bei 20,7 Megapixeln – und damit deutlich über der seines Vorgängers.

Mehr als nur ein starker Zoom

Die Kamera wurde mit einem Xenon-Blitz sowie einem Bildstabilisator ausgestattet und mit einer Offenblende, die bei f3.1 bis f6.3 liegt. Wie bei vielen Kompaktkameras wurde auch an den BSI-CMOS-Sensor gedacht, der die Bildqualität auch bei ungünstigen Bedingungen verbessern soll. Um gleichzeitig auch den Ansprüchen an ein modernes Smartphones nachzukommen, wurde auf der Frontseite eine 2-Megapixel-Kamera angebracht. Das Display liegt bei einer Größe von 4,8 Zoll und bietet HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel).

Prozessor mit sechs Kernen

Das Herz des Galaxy K Zoom ist ein Hexa-Core-Prozessor, der mit 1,3 bzw. 1,7 GHz taktet. Unterstützt wird dieser von zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und Android 4.4 Kitkat als Betriebssystem. Die Batterie kommt mit einer Leistung von 2.430 mAh. In Sachen Konnektivität hält das Smartphone für den Nutzer alle Möglichkeiten offen: WLAN oder LTE, Bluetooth, NFC und A-GPS sind in der Ausstattung enthalten.

Galaxy K Zoom für Deutschland?

Das Galaxy K Zoom ist 137,5 Millimeter hoch, 70,8 Millimeter breit und 16,6 (20,2) Millimeter dünn. Voraussichtlich wird es wie sein Vorgänger in den Farben Blau, Weiß und Schwarz erhältlich sein. Wie lange der deutsche Markt noch auf das Smartphone warten muss und wie hoch der Preis sein wird, ist noch bekannt. Bei der Markteinführung lag das Vorgängermodell bei 499 Euro.

Smartphones in der Übersicht

  • 1
    Samsung Galaxy Note 10
    • August 2019
    • Android Android 9.0
    • 6,3 Zoll
    ab 0,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 2
    Samsung Galaxy Note 10+
    • August 2019
    • Android Android 9.0
    • 6,8 Zoll
    ab 0,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 3
    Samsung Galaxy Xcover 4s
    • Juli 2019
    • Android Android 9.0 Pie
    • 4,99 Zoll
    ab 1,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 4
    Samsung Galaxy A80
    • Juli 2019
    • Android Android 9.0 Pie
    • 6,7 Zoll
    ab 0,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 5
    Samsung Galaxy A20e
    • Mai 2019
    • Android Android 9.0 Pie
    • 5,8 Zoll
    ab 37,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 6
    Samsung Galaxy A50
    • April 2019
    • Android Android 9.0 Pie
    • 6,4 Zoll
    ab 25,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 7
    Samsung Galaxy S10
    • März 2019
    • Android Android 9.0 Pie
    • 6,1 Zoll
    ab 0,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 8
    Samsung Galaxy S10+
    • März 2019
    • Android Android 9.0 Pie
    • 6,4 Zoll
    ab 0,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 9
    Samsung Galaxy S10e
    • März 2019
    • Android Android 9.0 Pie
    • 5,8 Zoll
    ab 0,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
  • 10
    Samsung Galaxy Note 9
    • August 2018
    • Android Android 8.1
    • 6,4 Zoll
    ab 0,00 € mit Vertrag
    Zu den Tarifen
Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks